Vereinsbetreuer werden

Minihof-Liebau bleibt weiter oben dran

FC Minihof-Liebau
SV Eltendorf

Minihof-Liebau erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen Eltendorf. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Minihof-Liebau heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. SV Eltendorf hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 4:0 durchgesetzt.


Rok Kocuvan schoss für FC Minihof-Liebau in der 19. Minute das erste Tor. Mit einem Tor Vorsprung für den Ligaprimus ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In der 51. Minute erzielte Jernej Balazic das 2:0 für die Heimmannschaft. Der Treffer von Kocuvan in der 56. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Am Ende behielt Minihof-Liebau gegen Eltendorf die Oberhand.

FC Minihof-Liebau präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 25 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Minihof-Liebau. FC Minihof-Liebau verbuchte insgesamt fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei Minihof-Liebau noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

SV Eltendorf musste schon 21 Gegentreffer hinnehmen. Nur drei Mannschaften kassierten mehr Tore. Drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Eltendorf verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

FC Minihof-Liebau tritt kommenden Freitag, um 19:30 Uhr, bei SV Kirchfidisch an. Einen Tag später empfängt SV Eltendorf SV Rohrbrunn.

2. Klasse Süd Cup Gruppe B: FC Minihof-Liebau – SV Eltendorf, 3:0 (1:0)

  • 56
    Rok Kocuvan 3:0
  • 51
    Jernej Balazic 2:0
  • 19
    Rok Kocuvan 1:0