Vereinsbetreuer werden

Burgauberg gewinnt und klettert in der Tabelle

USV Burgauberg
USV Dobersdorf

Weiterer Erfolg für Burgauberg! Dobersdorf kehrte vom Auswärtsspiel gegen Burgauberg mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:1. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Das Hinspiel war mit 2:0 zugunsten vom USV Dobersdorf ausgegangen.


Beide Teams begannen langsam, bei Burgauberg merkte man, dass insgesamt doch fünf Stammkräfte fehlten, doch man war etas feldüberlegen, die erste wirklich gute Chance hatte man dann knapp vor der Pause, doch der Schuss ging drüber. Nach den ersten 45 Minuten ging es für den USV Burgauberg und Dobersdorf ohne Torerfolg in die Kabinen.

Später Treffer führt zum Sieg

In der zweiten Halbzeit dann ein bitterer Schlag für die Dobersdorfer, als Tobias Menzel mit einer roten Karte vom Platz musste. Dass Burgauberg in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war der Verdienst von Milan Horvath, der in der 81. Minute zur Stelle war und die Burgauberger erlöste. Am Ende verbuchte so der USV Burgauberg gegen den USV Dobersdorf einen Sieg. Drei Siege, vier Remis und drei Niederlagen hat Dobersdorf derzeit auf dem Konto. Der Negativtrend der vergangenen Spiele hat sich für die Gäste auch auf die Situation im Klassement ausgewirkt. Gegenwärtig findet sich der USV Dobersdorf auf Rang fünf wieder. Das bisherige Schlusslicht, der USV Burgauberg, verbesserte sich durch den Erfolg auf Position sechs. Für Burgauberg geht es am Donnerstag zu Hause gegen den starken FC Minihof-Liebau weiter. Als Nächstes steht Dobersdorf dem SV Eltendorf gegenüber (Sonntag, 17:00 Uhr).

"Wir hatten viele Ausfälle, aber die Burschen haben wirklich toll gekämpft", so Burgaubergs sportlicher Leiter Hanfstingl.

Die Besten: Milan Horvath, Mitja Botjak (beide Burgauberg)

2. Klasse Süd Cup Gruppe B: USV Burgauberg – USV Dobersdorf, 1:0 (0:0)

  • 81
    Milan Horvath 1:0