Vereinsbetreuer werden

ASV Gemeinde Tobaj hat es geschafft: Herzlich willkommen in der 1. Klasse Süd!

Der Tabellenführer Gemeinde Tobaj hatte es am gestrigen Sonntag in der 2. Klasse Süd Meistergruppe mit dem Schlusslicht Markt Neuhodis zu tun. Wie schon erwartet, setzte sich der Favorit klar mit 4:2 durch und hat mit diesem Sieg nach zwei vergebenen, coronabedingten Anläufen den Aufstieg in die 1. Klasse Süd fixiert. Der Aufstieg ist unter anderem ein Verdienst von Rekordtorschütze Lukas Spirk, der aber ohne die Superpässe seiner Mitspieler nicht diesen Erfolg feiern könnte.

Viel Geplänkel im Mittelfeld

Die Begegnung vor 150 Zuschauern kam zu Beginn der ersten Halbzeit so richtig ins Laufen, als Zoran Lukavecki eine Flanke in den Strafraum der Hausherren schlug, der von Luka Dragovic zur 1:0-Führung im Tor der Heimischen versenkt wurde. Anschließend war viel Mittelfeldgeplänkel ohne nennenswerte Abschlüsse zu sehen. So wurden mit der knappen 2:1-Führung der Gäste die Seiten gewechselt.

Gemeinde Tobaj wurde stärker

In der zweiten Halbzeit besannen sich die Stürmer des Tabellenführers, dass man auch weitere Tore erzielen kann. Erneut war es Luka Dragovic, der in der 59. Minute eine schöne Kombination mit seinem zweiten Treffer zur 2:0-Führung abschloss. Natürlich wollte Lukas Spirk in der Torschützenliste nicht fehlen, er erhöhte mit seinem Treffer in der 73. Minute auf 3:0 für die Auswärtigen. Im Gefühl der sicheren Führung wurden die Gäste etwas leichtsinnig und die Hausherren kamen durch Tore in der 77. Minute von dem gerade zuvor eingewechselten Johannes Horvath und Mark Varga in Minute 83 noch zum 2:3. Aber die Hoffnung der Heimischen, vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen, dauerte nur zwei Minuten, dann fixierte Christoph Kopeszki mit seinem Treffer den 4:2-Endstand. Damit hatte der Tabellenführer die drei Punkte in trockenen Tüchern und kann den Aufstieg in die 1. Klasse Süd feiern.

Stimme zum Spiel

Sascha Ifkovits, Obmann ASV Gemeinde Tobaj:

„Von unserer Seite aus gesehen war das Spiel nicht besonders berauschend, Neuhodis hat gut entgegengehalten und uns nicht so gut ins Spiel kommen lassen. Man merkte das Fehlen von drei Stammspielern, diese Ausfälle konnten wir nur einigermaßen kompensieren, haben aber trotzdem gewonnen.“

Der Beste: Luka Dragovic (M)


Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Transfers Burgenland
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter