Vereinsbetreuer werden

Riedlingsdorf stoppt Talfahrt

Riedlingsdorf
SV Hannersdorf

SV Hannersdorf konnte Riedlingsdorf nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Riedlingsdorf den maximalen Ertrag. Durch das 1:1 im Hinspiel war es keinem der beiden Teams gelungen, einen Sieg für sich zu verbuchen.


Für das erste Tor sorgte Urban Krc. In der 16. Minute traf der Spieler von Riedlingsdorf ins Schwarze. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Rene Rechberger den Vorsprung der Heimmannschaft auf 2:0 (44.). Mit der Führung für Riedlingsdorf ging es in die Kabine. Goran Piskovic ließ sich in der 46. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für Hannersdorf. Krc schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (60.). Riedlingsdorf baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Marcel Piff in der 94. Minute traf. Schlussendlich verbuchte Riedlingsdorf gegen SV Hannersdorf einen überzeugenden Heimerfolg.

Riedlingsdorf muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte Riedlingsdorf endlich wieder einmal drei Punkte.

Im Angriff weist Hannersdorf deutliche Schwächen auf, was die nur 15 geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Riedlingsdorf ist jetzt mit elf Zählern punktgleich mit SV Hannersdorf und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 19:26 auf dem sechsten Platz. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Kommende Woche tritt Riedlingsdorf bei SV Zuberbach an (Sonntag, 17:00 Uhr), parallel genießt Hannersdorf Heimrecht gegen ASK Markt Neuhodis.

2. Klasse Süd Meistergruppe: Riedlingsdorf – SV Hannersdorf, 4:1 (2:0)

  • 94
    Marcel Piff 4:1
  • 60
    Urban Krc 3:1
  • 46
    Goran Piskovic 2:1
  • 44
    Rene Rechberger 2:0
  • 16
    Urban Krc 1:0