Vereinsbetreuer werden

Tore am laufenden Band für Zuberbach

SV Zuberbach
Riedlingsdorf

SV Zuberbach kam gegen Riedlingsdorf zu einem klaren 6:2-Erfolg. Auf dem Papier ging Zuberbach als Favorit ins Spiel gegen Riedlingsdorf – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel beider Teams war 3:1 für SV Zuberbach geendet.


Die Heimmannschaft ging durch Tamas Leitold in der neunten Minute in Führung. Zuberbach machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Kristof Kuroli (10.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Matyas Tamas Czene, als er das 3:0 für SV Zuberbach besorgte (23.). Albin Pfeffer (27.) und Daniel Dancsecs (36.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung von Zuberbach. In der ersten Hälfte wurde Riedlingsdorf nach Strich und Faden auseinandergenommen, was zur Pause in einen desolaten Rückstand mündete. Balint Komoroczi baute den Vorsprung von SV Zuberbach in der 48. Minute aus. Urban Krc versenkte den Ball in der 55. Minute im Netz von Zuberbach. Rene Rechberger witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:6 für Riedlingsdorf ein (65.). Letzten Endes schlug SV Zuberbach im zwölften Saisonspiel den Gast souverän mit 6:2 vor heimischer Kulisse.

Zuberbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. SV Zuberbach befindet sich mit 18 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Mit 37 Toren fing sich Zuberbach die meisten Gegentore in der 2. Klasse Süd Meistergruppe ein.

Kurz vor Saisonende steht Riedlingsdorf mit elf Punkten auf Platz sechs. Nun musste sich Riedlingsdorf schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Für Riedlingsdorf sprangen in den letzten fünf Spielen nur drei Punkte heraus.

Am kommenden Sonntag trifft SV Zuberbach auf SV Hannersdorf, Riedlingsdorf spielt tags zuvor gegen SC Beschriftungen Zapfel Wiesfleck.

2. Klasse Süd Meistergruppe: SV Zuberbach – Riedlingsdorf, 6:2 (5:0)

  • 65
    Rene Rechberger 6:2
  • 55
    Urban Krc 6:1
  • 48
    Balint Komoroczi 6:0
  • 36
    Daniel Dancsecs 5:0
  • 27
    Eigentor durch Albin Pfeffer 4:0
  • 23
    Matyas Tamas Czene 3:0
  • 10
    Kristof Kuroli 2:0
  • 9
    Tamas Leitold 1:0

 

 


Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Transfers Burgenland
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter