USC Pilgersdorf gibt Gas auf dem Transfermarkt – 4 Neue, 5 Abgänge

Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt – diesen Spruch könnte man für USC Pilgersdorf, den Tabellenletzten der II. Liga Mitte, verwenden. Nach einem Tabellenrang im oberen Mittelfeld in der letzten Saison und fünf Neuzugängen im Sommer dachte niemand im Verein, dass es so schlecht ausgehen würde. In der Winterpause trennte man sich von der Mogelpackung und ging auf die Suche nach neuen Spielern, welche die erwartete Leistung auch bringen sollten – man wurde fündig. Außerdem wurde mit Janos Imre ein erfolgreicher Trainer geholt, der die Liga kennt und die schwierige Aufgabe hat, den Abstieg zu vermeiden.

Ligaportal.at sprach mit Sektionsleiter Josef Renner, wie er die Herbstsaison und seine Mannschaft im Allgemeinen bewertet und welche Ziele er für die Rückrunde hat.

Ligaportal: Welches Fazit ziehen Sie nach der Hinrunde?

 Renner: „Den letzten Tabellenplatz haben wir bei Weitem nicht erwartet, aber es lag an den Neuzugängen im Sommer, welche die erwartete Leistung nicht gebracht haben.“

Ligaportal: Was muss in der Rückrunde besser werden?

Renner: „Wir müssen uns in der Offensive verstärken, dafür haben wir den Führenden der Torschützenliste, Adam Csire, von Oberpullendorf geholt.“

Ligaportal: Haben sich die Neuzugänge vom Sommer bewährt, haben sie die Erwartungen erfüllt?

Renner: „Nein, absolut nicht. Die haben wir jetzt in der Winterpause wieder weggeschickt und neue Spieler verpflichtet in der Hoffnung, dass die Neuzugänge die von ihnen erwartete Leistung bringen werden.“

Ligaportal: Wie steht es um Transferaktivitäten in der Winterpause?

Renner: „Wie schon erwähnt, haben wir fünf Abgänge. Die Neuzugänge sind Daniel Rosza, Torhüter, Mate Marsai, Verteidigung, Gabor Bori, Mittelfeld und Adam Csire, Stürmer.“

Ligaportal: Wie hat der Verein die Wintervorbereitung in Angriff genommen, gab es einen genauen Fahrplan? 

Renner: „Wir haben nach der Meisterschaft mit dem Training aufgehört. Unser neuer Trainer hat für die Spieler ein Heimprogramm zusammengestellt. Am 11. Januar haben wir bereits mit dem Mannschaftstraining begonnen. Am kommenden Samstag haben wir das erste Vorbereitungsspiel gegen Großpetersdorf.“

Ligaportal: Nach dem letzten Tabellenplatz, welche Ziele steckt ihr euch für die Rückrunde?

Renner: „Wir wollen auf jeden Fall zwei Mannschaften hinter uns lassen. Schön wäre es, wenn wir uns im Mittelfeld der Tabelle positionieren könnten.“