SV Schattendorf gibt sich gegen ASK Hirm keine Blöße!

Zu einer klaren Angelegenheit entwickelte sich die Partie des SV Schattendorf gegen die Gäste des ASK Hirm in der zweiten Liga Mitte am Freitagabend. Aufgrund der Tabellensituation waren vor dem Match die Schattendorfer als klarer Favorit betitelt worden, am Ende wurde man dieser Favoritenrolle auch vollkommen gerecht.

 

Bereits die ersten Minuten der Begegnung zeigten, dass Schattendorf heute gewillt war, keine Zweifel am Sieger aufkommen zu lassen. Man trat druckvoll und dominant auf und ließ den Hirmern nur sehr wenig Raum zum Spielen. Nach guten zwanzig Minuten klingelte es dann erstmals im Tor der Gäste, Jakob Trobollowitsch war zur Stelle und besorgte das hochverdiente 1:0. In der Folge hatte Schattendorf klar mehr vom Spiel und hatte auch etliche gute Chancen, man verabsäumte es allerdings die Partie frühzeitig zu entscheiden und so ging man nur mit der knappen Führung von 1:0 in die Pause.

Schattendorf legt nach

Auch in der zweiten Halbzeit war Schattendorf klar besser, Hirm gelang quasi in 90 Minuten keine einzige wirkliche Tormöglichkeit. Schattendorf hingegen erspielte sich Chance um Chance, vorne wurde jedoch zu verschwenderisch mit den Chancen umgegangen und einiges liegen gelassen. Timo Rzucidlo kurz nach dem Wechsel und der Ex Mattersburger Michael Mörz gegen Ende des Matches sorgten dann allerdings doch noch dafür, dass Schattendorf einen klaren Sieg einfahren konnte, der nach Trainer Thomas Wallner aber auch höher hätte ausfallen können:“ Es war eine klare Angelegenheit, wir haben sehr gut gespielt aber einfach zu wenige Chancen genutzt, der Sieg hätte auch höher ausfallen können“.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter