"Iceman" Kirchknopf schießt Lackenbach zum Derbysieg!

Ab sofort gibt es neben Kimi Raikönnen einen neuen "Iceman" im "Spitzensport". Nachdem Stanley Gibson Lackenbachs ersten Elfmeter gegen Ritzings 1b noch verschossen hatte, blieb kurz vor Spielende Andreas Kirchknopf "cooler than ice" und haute den entscheidenden Elfer in die Maschen des Sonnenseestadions. Endstand: 2:0 für Lackenbach. https://www.ligaportal.at/trainingslager/

 

Derby ist Derby... was Besonderes eben. Auch wenn es im wenig nach Hexenkessel anmutenden Ritzinger Stadion stattfindet. Die Lackenbacher sorgten schon für Wirbel. Dennoch stellt deren Pressesprecher Dominik Lehrner unmissverständlich klar: "Die erste Halbzeit war für die Fische!" Der Fische-Spruch des Lehrners bezieht sich dabei auf beide Seiten. Denn Lackenbach konnte einzig einen Freistoß von Roman Puhr verbuchen, der knapp am Tor vorbei ging. Bei Ritzing kam auch lediglich eine Kopfballchance von Michi Reißner in die statistische Auflistung im Bereich "Torchancen". Nach der Pause sollte vieles besser werden...

Elfmeterentscheidungen sorgten für Wirbel

"Nach der Pause waren wir leicht besser", analysiert Lehrner und meint damit selbstredend seine Lackenbacher. Zum ersten Mal gab es dann richtig Wirbel als ein Ritzinger Verteidiger den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand spiel. Wer dies war, war nicht klar verifizierbar. "Von draußen war das nicht zu sehen. Er dürfte den Ball beim Umdrehen mit der Hand gespielt haben", bestätigt Lehrner, wie strittig diese Entscheidung auch faktisch war. Mbodji dürfte es gewesen sein. Sei es drum: Gibson scheiterte an Goalie Marceta, der dann selbst nochmals ins Rampenlicht rücken sollte. In der 80. Minute spielte eben jener Marceta nämlich im Strafraum den Ball, ehe er Gibson wegräumte. Wisak zeigte wieder auf den Elferpunkt. "Die Ritzinger meinen, es war keiner, da er den Ball spielte. Das Einsteigen war meiner Meinung nach aber zu heftig", erkennt man an Lehrners Ausführungen schon, dass geteilte Meinungen auch bei dieser Entscheidung omnipräsent waren. Auf jeden Fall waren nun kühle Nerven gefragt. "Iceman" Kirchknopf, den man nun aber wirklich nicht als Elferschützen vermuten durfte (erst 1 Tor bislang in der Lackenbacher Karriere), verlud Marceta und ließ sich feiern. Aus einem Konter machte schließlich Andi Weninger den Deckel drauf. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten