Marz will in der Rückrunde einiges gut machen

Nicht nach Wunsch in der Hinrunde lief es für den ASK Marz im MIttelburgenland. Nachdem man in den letzten Jahren immer relativ konstant unterwegs war, lief es diesmal gar nicht. Nach einem Wechsel an der Seitenlinie lief es ein bisschen besser, an dies möchte man in der Rückrunde anknüpfen, denn aufgrund der präkeren Tabellensituation muss man Gas geben, um das Abstiegsgespenst los zu werden. Wir haben uns kurz in Marz umgehört, wie die Aufgaben verteilt werden für die Rückrunde.

 

Derweil machten die Marzer zu Beginn eigentlich eine ganz gute Figur, nach 4 Runden hatte man 2 Siege in der Tasche, ein Remis gegen Lackenbach und auch eine Niederlage. Doch danach lief gar nichts mehr zusammen bei den Marzern, man startete eine Negativserie und befand sich quasi im freien Fall. Nach 8 Niederlagen en suite zog man dazwischen die Notbremse, es gab einen Wechsel auf der Trainerbank. Danach lief es bis zum Ende wieder ein bisschen besser, man konnte immerhin noch Siege gegen Oberloisdorf und Draßmarkt einfahren, dennoch hätte man sich natürlich mehr erwartet. "Wir können mit der Hinrunde natürlich nicht zufrieden sein, vor allem Offensiv war das viel zu wenig", so Marz Obmann Mag. Gerald Schmidl.

Verstärkungen sollen helfen

Das oberste Zie für die Rückrunde ist es natürlich, dass man den Schwung aus den letzten Spielen der Hinrunde mitnimmt und eine passable Rückrunde hinlegt. Das Ziel dabei ist natürlich, dass der Abstieg noch vermieden wird. "Wir haben einiges gut zu machen, wir wollen naürlich in der Liga bleiben", so Obmann Schmidl weiter. Diesem Ziel wird einiges untergeordnet, so soll auch das Team wieder neue Impulse erlangen, einige Verstärkungen sind bereits unter Dach und Fach.

Aus Gattendorf wird Marek Sabo die Marzer verstärken, zudem konnte man sich unter anderem die Dienste von Daniel Brunnthofer aus Neutal sichern. Marz wird also alles versuchen, den Nichtabstieg noch zu realisieren.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten