Gerechtes Unentschieden in Draßmarkt

15 Runden schaffte der SV Schattendorf tatsächlich ohne Unentschieden auszukommen. In der 16. Runde war es dann soweit und man trennte sich gegen den SV Draßmarkt mit 1:1. Für den Tabellendritten war gegen die Heimstarken Draßmarkter nicht mehr zu holen, war man doch auch durch Ausfälle etwas geschwächt. Der SV Draßmarkt konnte hingegen einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf der 2.Liga Mitte sammeln.

 

Torlose erste Hälfte

In einem kampfbetonten Spiel ließen die sportlichen Highlights zunächst auf sich warten. Schattendorf hatte leicht mehr Spielanteile, jedoch waren die Topchancen eher auf Seiten der Gastgeber vorhanden. Diese scheiterten jedoch meistens am starken Keeper der Schattendorfer Alexander Bernhardt. Obwohl die Partie mit Einsatz geprägt war, blieb sie fair und so gab es in Halbzeit Eins auch nur zwei gelbe Karten. Diese erhielten für den SV Draßmarkt Florian Stocker in der 18. Minute sowie Andras Horvath kurz vor dem Pausenpfiff.

Es fallen doch noch Tore

Mit fortschreitender Spielzeit dachten immer mehr, dass in dieser Partie wohl ein Tor genügen würde um den Dreier zu holen. Während Alexander Bernhardt wieder einige Angriffe der Draßmarkter zunichte bringen konnte, musste er sich dann doch geschlagen geben. Emanuel Joshua Straß traf in der 66. Minute zum 1:0 für die Gastgeber. Doch die Schattendorfer gaben nicht auf und spielten sich einige Chancen heraus. Es lohnte sich, als in der 86. Minute doch noch der Ausgleich gelang durch Zsolt Szekely. Das 1:1 war zugleich auch der Endstand der Partie. Auch bei den gelben Karten gab es einen „Ausgleich“ da in der zweiten Hälfte nur Christoph Witamwas (76.) und Lukas Secco (88.) von Schiedsrichter Alfred Kern verwarnt wurden.

Der Gästetrainer Werner Kögl meinte zum Spiel: „Wir hatten einige Ausfälle und es gab teilweise sogar Debüts in der Kampfmannschaft, daher bin ich auch zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Auch wenn ein Sieg schön gewesen wäre, muss man sich realistischerweise auch über das Unentschieden freuen bei der heimstarken Draßmarkter Mannschaft.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten