Rohrbach feiert wichtigen Heimerfolg gegen starke Marzer

Rohrbach
ASK Marz

In der II. Liga Mitte empfing der Tabellenachte Rohrbach in der 16. Runde den Tabellenfünfzehnten ASK Marz. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Rohrbach mit 2:1 das bessere Ende für sich. Schiedsrichter der Partie war Albert Wandl, er wurde an den Seiten von Alban Alija assistiert, nach der starken Vorbereitung der Marzer waren die Hausherren gewarnt.

Jan Andrejko trifft nach 22 Minuten

Maz konnte in der Vorbereitung durchaus überzeugen, dies wusste auch Rohrbachs Tainer Karl Rupprecht: "Unsere Ergebnisse in der Vorbereitung waren nicht so gut wie die der Marzer, wir wussten also, dass es alles andere als leicht wird". Doch eine relativ rasche Führung sorgte für Beruhigung bei den Hausherren. Jan Andrejko traf in der 22. Minute zum 1:0 für Rohrbach und ließ die Zuschauer jubeln, man machte weiter Druck und hatte weitere gute Möglichkeiten, doch auch die Marzer kamen zu der einen oder anderen Chance, es blieb aber vor der Pause bei der knappen Führung. Danach beendete der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnte den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

2 Mal Aluminium

Auch in der zweiten Halbzeit war einiges los in Rohrbach, Marz versuchte weiter das Spiel offen zu halten, die Hausherren fanden gute Räume vor und nutzten diese auch, dass Bezirksderby wurde immer flotter. Pech hatten die Hausherren bei 2 Stangenschüssen, die Partie hätte also bereits früher entschieden werden können, so blieb es bis zum Ende relativ spannend und die Zuseher sahen am Ende einen knappen Erfolg für die Gastgeber.

"Ich denke, dass der Sieg in Ordnung geht, das Spiel hätte auch durchaus mit 4:1 oder 4:2 ausgehen können. Alles in Allem ein guter Auftakt für uns gegen einen unangenehmen Gegner", so Rohrbachs Trainer Rupprecht abschließend.

 


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter