Spielberichte

SV Oberloisdorf setzt sich bei Torspektakel gegen SV Forchtenstein durch

Im Abstiegskampf der 2.Liga Mitte darf sich der SV Oberloisdorf wieder Hoffnungen machen. In einem wahren Torspektakel konnte man sich gegen den SV Forchtenstein mit 3:2 durchsetzen. In der Tabelle rutscht Forchtenstein mit der Niederlage von Platz 7 auf Platz 10, Oberloisdorf hingegen kann sich um einen Platz steigern und rangiert nach der 17. Runde nun auf dem 14. Tabellenplatz.

Oberloisdorf erwischt besseren Start

Von Anfang an merkte man die vorhandenen Abstiegssorgen und die Partie wurde von beiden Seiten kämpferisch angelegt. Oberloisdorf fand zwar einen besseren Zugang ins Match, allerdings neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend und die erste Phase des Spiels war chancenarm. In der 33. Minute sollte sich dies ändern: Ein Schuss von Laszlo Gulyas wurde abgefälscht und landete zum 1:0 für Oberloisdorf im Tor. Nur sechs Minuten später folgte aber der Ausgleich. Robert Glenda zimmert einen Freistoß für Forchtenstein ins Tor von Patrick Brenner zum 1:1, was auch der Pausenstand der Partie war.

Partie dreht sich zweimal

Die zweite Hälfte wurde von beiden Mannschaften offensiver angelegt und es fanden sich einige Chancen vor. Während Oberloisdorf einige hochkarätige Chancen nicht nutzen konnte, kam es in der 60. Minute zu einer gelben Karte für Kevin Pint vom SV Forchtenstein, diese sollte nicht ohne Folgen bleiben. Zu Beginn einer heißen Schlussphase konnte Forchtenstein das Spiel dann zum ersten Mal drehen: Nach einer schön herausgespielten Aktion konnte Alexander Leitner zum 1:2 treffen. In der 83. Minute folgte eine strittige Spielszene, als Schiedsrichter Josef Haider zuerst weiterspielen ließ, sein Assistent Robert Kruisz jedoch ein Foul sah und zum Elfmeter für Oberloisdorf intervenierte. Der bereits erwähnte Kevin Pint musste mit Gelb-Rot unter die Dusche und Daniel Bezdi nutzte die Chance eiskalt zum 2:2-Ausgleich. Nur zwei Minuten später stand Laszlo Gulyas nach einer Flanke goldrichtig und drehte mit dem 3:2 die Partie erneut und der SV Oberloisdorf konnte sich am Ende tatsächlich durchsetzen.

Stimmen zum Spiel

Alexander Martna (Trainer SV Oberloisdorf): „Wir waren von Anfang an gut im Spiel, hätten in der zweiten Halbzeit mit einigen Hochkarätern die Partie früher entscheiden können und ich denke unser Sieg war heute verdient.“
Christian Meitz (Trainer SV Forchtenstein): „Es war vor allem in der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. In Summe war es eine bittere Niederlage, vor allem der Elfmeter war aus meiner Sicht fragwürdig. Ich denke wir hätten uns heute einen Punkt verdient gehabt.“

Die Besten des Spiels

Oberloisdorf: Patrick Kuzmits (Verteidigung), Laszlo Gulyas (Sturm)
Forchtenstein: Manuel Geisendorfer (Tor)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Burgenland

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter