Torspektakel in Oberloisdorf – FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach bleibt auf Titelkurs

In der 19. Runde der 2. Liga Mitte bat der SV Oberloisdorf an einem herrlich sonnigen Tag, die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach zu sich ein. Die Gastgeber boten nicht nur Kaffee und Kuchen an, sondern auch weitere 3 Punkte für Oberpetersdorf auf den Weg zum Aufstieg in die Burgenlandliga. Diese waren aber hart erkämpft und am Ende musste sich Oberloisdorf beim 2:3 nur mit einem Tor geschlagen geben.

Torlose erste Halbzeit

Satte fünf Tore bekamen die Zuschauer heute zu sehen. Keines davon jedoch in den ersten 45 Minuten. Aufgrund des nächtlichen Frosts war der Platz in Oberloisdorf heute etwas härter und ruppiger zum Bespielen als normalerweise. Darauf mussten sich die Mannschaften erst einstellen, doch die Gastgeber zeigten dabei den Heimvorteil und kamen in der Anfangsphase bereits zu einer Riesenchance. Allerdings wurde eine falsche Entscheidung des Stürmers getroffen, denn der passte ins Abseits anstatt selbst abzuziehen. Danach fand die FSG aber immer besser ins Spiel und hatte durch Thomas Teissl, der in der 21. Minute den Pfosten traf, ebenfalls eine wahre Topchance auf den Führungstreffer. Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Torspektakel in Halbzeit Zwei

Noch knappe 15 Minuten mussten sich die Zuschauer in Oberloisdorf gedulden um einen Treffer zu sehen, doch in der 61. Minute war es dann soweit: Nach einem Eckball steht Stefan Decker richtig und trifft zum 0:1 für Oberpetersdorf/Schwarzenbach. Doch wie bereits in Schattendorf war man nach dem Tor in der eigenen Defensive zu unkonzentriert und so konnte Rene Sturm gleich eine Minute später für den SV Oberloisdorf ausgleichen. In der 68. Minute kam es zu einem gefährlichen Einwurf für die Gäste und wieder war es Stefan Decker, der damit sein zweites Tor an diesem Tag zum 1:2 erzielen konnte. Diese heiße Phase des Spiels war aber noch nicht vorbei, denn in der 71. Minute traf Kujtim Limani zum 1:3 mit einem satten Schuss außerhalb des Strafraums. Das letzte Tor dieser spektakulären Partie erzielte dann Rene Sturm zum 2:3 nach einem seitlichen Freistoß von Oberloisdorf. Das 2:3 war zugleich auch der Endstand und die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach kann schon fest mit der Burgenlandliga planen, nachdem man nun bereits 11 Punkte Vorsprung auf die Verfolger hat.

Lorant Schuller (TR Oberpetersdorf/Schwarzenbach): „Es war ein schwieriges Spiel, bei schwierigen Bodenverhältnissen, jedoch konnten wir uns durchsetzen und konnten den Pflichtsieg einfahren, egal wie.“

Die Besten

Oberloisdorf: Rene Sturm (Mittelfeld)
FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach: Stefan Decker (Verteidigung), Thomas Teissl, Kujtim Limani (Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten