Schattendorf dreht Spiel gegen Steinberg

Schattendorf
SV Steinberg

Schattendorf empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten SV Steinberg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Schattendorf mit 1:0 für sich. Zu Hause war die Bilanz der Schattendorfer zuletzt nicht gerade berauschend, dies sollte man diesmal etwas aufbessern nach einem Spiel bei bereits relativ hohen Temperaturen. 


Schattendorf geht früh in Front

Schattendorf spielte in den Anfangsminuten mutig nach vorne und durfte früh den Führungstreffer bejubeln. Zsolt Szekely traf nach einem Rebound, er nutzte einen Abpraller und traf zur Führung. Wenig später hatte Witamwas die große Chance auf das 2:0, doch er verpasste die große Chance. Nach einem Foul von Stöger gab es dann Elfer für die Gäste, doch Schattendorfs Goalie Bernhardt konnte den Strafstoß parieren, kurz vor der Pause war allerdings auch er machtlos. Nach einem Corner traf Akos Kozmor per Kopf zum Ausgleich für die Steinberger.

Szekely dreht auf

Im zweiten Durchgang hatten die Steinberger dann etliche Möglichkeiten, um sogar in Führung zu gehen, doch man scheiterte mehrmals an Schattendorfs Alex Bernhardt. Die Hausherren waren dann nach 15 Minuten wieder im Spiel drinnen, Szekely verwandelte dann einen Elfer nach Foul an ihm im 16er, kurz vor dem Ende der Partie konnte er noch einen Konter gekonnt zum 3:1 abschließen, was auch gleichzeitig der Endstand in einem guten und abwechslungsreichem Spiel war. Mit dem Sieg bleiben die Schattendorfer weiterhin im oberen Drittel der Tabelle dabei, Steinberg hingegen rutscht auf Platz Neun ab.

"Jetzt sieht unsere Bilanz wieder vernünftig aus, ich denke wir sind gut in der Spur", so Schattendorfs Alexander Bernhardt nach dem Spiel.

Die Besten: Zsolt Szekely, Alexander Bernhardt (beide Schattendorf). 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten