SV Sigleß entlockt dem Tabellenführer drei Punkte

Oberpetersdorf/Schwarzenb.
SV Sigleß

In der 23. Runde der II. Liga Mitte duellierten sich der Tabellenerste FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach und der Tabellenzehnte SV Sigleß. In der letzten Runde verlor FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach mit 0:1 gegen Rohrbach und auch diesmal musste man sich knapp geschlagen geben, der Tabellenführer damit mit der zweiten Niederlage en suite.


Bernd Brandstaetter stellt auf 1:0

Die Partie begann für die Hausherren denkbar ungünstig, denn die Sigleßer hatten bereits nach vier Minuten die dicke Chance auf den Führungstreffer, doch Silvano Pint versagten die Nerven, er verschoss! Danach hatten auch die Gastgeber eine gute Möglichkeit, die jedoch nichts einbrachte. Dass die Gäste dennoch mit einem Treffer in die Pause gingen, lag hauptsächlich am starken Bernd Brandstätter, der nach einer halben Stunde zur Führung traf. Wenig später hätte man auch beinahe nachgelegt, doch Oberpetersdorf Goalie Kassal konnte sich auszeichnen. 

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Halbzeit war es lange Zeit eine relativ offene Partie, Oberpetersdorf kam mit etwas mehr Schwung, doch Sigleß stand defensiv wie gewohnt sehr gut und so machte man es den Hausherren sehr schwer, ein Durchkommen zu finden. Speziell am Ende der Partie hatte Sigleß Goalie Spanraft einiges zu tun, doch er stellte einmal mehr unter Beweis, dass er zu den Besten der Liga gehört. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und der SV Sigleß durfte sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

"Wir waren speziell defensiv wirklich sehr diszipliniert, haben wenig zugelassen. Die Burschen haben ein tolles Spiel abgeliefert", war Sigleß Trainer Marcus Pürk mit den drei Punkten im Auswärtsspiel natürlich zufrieden.

Die Besten: Marcel Spanraft, Bernd Brandstätter (beide Sigleß) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten