Hoffnungsschimmer für Nikitsch – Schlusslicht holt sich Sieg in Draßmarkt

In der 25. Runde der 2. Liga Mitte trafen an diesem trüben Sonntag der SV Draßmarkt und der SC Nikitsch aufeinander. Vor allem in Nikitsch wird die Stimmung allerdings nach einem 1:2-Auswärtssieg alles andere als trüb sein. Mit dem Sieg konnte man neue Hoffnung im Abstiegskampf sammeln und konnte auf vier Punkte an den davorliegenden SV Lackenbach herankommen. Der SV Draßmarkt muss sich trotz der Niederlage keine allzu großen Sorgen machen und bleibt noch entfernt von den Abstiegsrängen.

Gastgeber gehen in Führung

Nachdem das Spiel zunächst ausgeglichen begann, wurde der SV Draßmarkt im Laufe der ersten Halbzeit etwas stärker und übernahm eher die Kontrolle des Spiels. Es folgten einige Torchancen, doch es dauerte bis zur 39. Minute, dass die rund 100 Zuschauer jubeln konnten: Emanuel Joshua Straß schießt mit seinem Tor den SV Draßmarkt zur 1:0-Führung. Nach dem Tor passierte nicht mehr viel und das 1:0 war zugleich auch der verdiente Pausenstand.

Nikitsch dreht die Partie

Nach der Pause steigerte sich der SC Nikitsch und kam immer besser ins Spiel. Folgerichtig konnte man dann auch jubeln, denn in der 54. Minute traf Peter Szabo mit einem schön platzierten Schuss vom 16er zum 1:1. Der Treffer gab den Gästen noch einmal einen entscheidenden Impuls und man war mittlerweile klar die spielbestimmende Mannschaft. Ab der 71. Minute zeigte dies sich auch auf der Anzeigetafel, denn Zoltan Richard Balogh konnte tatsächlich das Spiel drehen und brachte den SC Nikitsch mit 1:2 in Führung. Nach dem Führungstreffer der Gäste, wurde der Fokus auf die Defensivarbeit gelegt und der kompakte Verbund hielt bis zum Abpfiff und die Nikitscher brachten die drei wichtigen Punkte nach Hause.

Wolfgang Buranits (TR Nikitsch): „Es war ein wichtiger Sieg und ich denke auch, dass er verdient war aufgrund der zweiten Halbzeit. Wir geben die Hoffnung natürlich weiterhin nicht auf, abgerechnet wird erst nach der letzten Runde.“

Die Besten

Draßmarkt: keiner
Nikitsch: Martin Toth (Verteidigung), Zoltan Balogh (Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten