SpG Lockenhaus/Rattersdorf rückt mit Sieg zu Forchtenstein auf

Lockenhaus/Rattersdorf I
Forchtenstein

SpG Lockenhaus/Rattersdorf I empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellensechsten Forchtenstein und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt, für beide Teams geht es mehr oder um nichts mehr, sowohl abstiegs als auch aufstiegstechnisch hat sich für beide Mannschaften bereits alles erledigt.


Kevin Pint trifft nach 31 Minuten

In den ersten 30 Minuten traf keine der beiden Mannschaften ins Tor und so stand es nach einer halben Stunde noch 0:0. Die Hausherren waren mit der Zeit aber etwas besser im Spiel, man erspielte sich bereits im ersten Durchgang einiges an Möglichkeiten, nach einer guten halben Stunde musste man dann aber einen Rückschlag hinnehmen, Piunt bezwang mit einem satten Schuss den Schlussmann der Lockenhauser, es war die erste wirklich nennenswerte Aktion der Gäste. Doch Lockenhaus schlug noch in Durchgang Eins retour, Peter Toth erzielte das 1:1!

Lockenhaus mit dem Sieg

Der zweite Durchgang begann dann ganz nach dem Geschmack der Hausherren. Imre-Laszlo Domokos nutzte in Minute 50 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertete zum 2:1. In der Folge hatten die Gastegber eine vielzahl an Möglichkeiten, einmal mussten die Forchtensteiner auch auf der Linie retten, am Ende wurde es aber dennoch noch einmal spannend, weil die Gäste alles nach vorne warfen, es blieb jedoch beim 2:1. Danach beendete der Schiedsrichter das Spiel und Lockenhaus/Rattersdorf I durfte nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

"Wir hatten sehr viele Chancen, hätten es am Schluss nicht unbedingt so spannend machen müssen", so Lockenhaus Obmann Johann Rubendunst.

Der Beste: Imre Domokos (Lockenhaus)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten