Beste Frühjahrsmannschaft – SC Oberpullendorf muss sich SV Rohrbach beugen

Am Freitagabend fand der Auftakt zur 30. und damit zugleich letzten Runde der 2. Liga Mitte statt. Dabei trafen der SC Oberpullendorf und der SV Rohrbach aufeinander, die noch um den brotlosen Titel der besten Frühjahrsmannschaft kämpften. Als Sieger in diesem Duell ging schlussendlich der SV Rohrbach mit einem 1:2-Auswärtssieg hervor und konnte nach diesem starken Frühjahr sicher Selbstvertrauen für die kommende Saison tanken.

Taktisch zum „Titel“

Auch wenn es weder Prämie, noch Pokal für die beste Frühjahrsmannschaft gibt, merkte man beiden Teams an, dass es eine Bedeutung für sie hätte den Titel zu holen. Daher musste sich der offensive Sturmlauf vorerst den taktischen Spielerein beugen. Ein schnelles Tor folgte dennoch, denn bereits in der 12. Minute brachte Jan Andrejko den SV Rohrbach mit 0:1 in Führung. Der SV Rohrbach war auch die spielbestimmende Mannschaft, was in der 26. Minute auch auf der Anzeigetafel ersichtlich war. Marko Püspöky traf zum 0:2 und vielleicht einer Vorentscheidung. In der 39. Minute meldete sich der SC Oberpullendorf dann im gegnerischen Strafraum und konnte prompt einen Elfmeter erzwingen. Diesen nutzten Szilard Köferago zum 1:2, das Tor sorgte gleichzeitig auch für den Halbzeitstand.

Rohrbach leidet an mangelnder Effizienz

Die zweite Halbzeit des Spiels zeigte einen ähnlichen Spielverlauf und der SV Rohrbach blieb weiter etwas spielbestimmender. Allerdings konnte zunächst nur knapp das 2:2 verhindert werden. Diese Szene sorgte allerdings für ein Wachrütteln der Mannschaft und es folgte ein Sturmlauf der Gäste. Dieser Sturmlauf sollte allerdings im Ergebnis nur ein Lüftchen bleiben, denn keine der Chancen konnte genutzt werden. Hauptverantwortlich dafür war Oberpullendorf-Torhüter Michael Palatin, der sich im 1:1 gleich zweimal gegen Alexander Ibser und jeweils einmal gegen Thomas Schmidt und Jan Andrejko durchsetzte. Dennoch konnte auch er nicht die Niederlage verhinder, denn es blieb nach 90 Minuten beim 1:2 für den SV Rohrbach

Karl Rupprecht (TR Rohrbach): „Es herrschte zunächst Vorsicht, beide wollten beste Frühjahrsmannschaft werden. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht konsequent genug, es hätte drei, viermal das 1:3 sein müssen. Dennoch ist der Sieg denke ich doch verdient.“

Die Besten:
Oberpullendorf: Michael Palatin (Tor)
Rohrbach: Daniel Tomassovits (Verteidigung), Manuel Mihalits (Tor)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten