Niveauarmes Fußballspiel endet mit einem 1:1 Remis

Zwei Vereine aus dem Mittelfeld treffen in der Begegnung SC Lockenhaus-Rattersdorf gegen den SV 7023 Z-S-P aneinander. Es verspricht ein interessantes Match in der II. Liga Mitte zu werden. Die Heimischen können noch keinen Sieg vor eigenem Publikum aufweisen, die Gäste konnten auswärts noch keinen Sieg erringen. Oder geht das Spiel wieder Remis aus, denn beide Mannschaften sind wahre Unentschieden - Könige mit zusammen neun Remis. Und wieder war es nur ein Remis.

Erste Halbzeit mit wenigen Höhenpunkte

Beide Mannschaften agierten zu Beginn des ersten Durchgangs verhalten - es spielte sich die klassische Abtastphase ab. Nach vorne ging ganz wenig, da die Spieler lieber in der Grundausrichtung verharrten als etwas für die Offensive zu tun, so spielte sich das Geschehen meistens im Mittelfeld ab, mit Zweikämpfen, Ballverluste und Fehlpässen. Mitte des ersten Durchgangs verschoben sich die Kräfteverhältnisse etwas. Die Hausherren übernahmen mehr und mehr das Kommando, aber für den ersten Lichtblick in dieser langweiligen Partie sorgte das 1:0 für die Gäste, Attila Dunaveczki marschiert auf der linken Seite durch, sein Stanglpass wird von dem herausstürzenden Torhüter Marco Cividino nur abgeklatscht und Matej Porubský ist zur Stelle und er fackelte nicht lange herum, sondern schoss den Ball aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Mit der knappen Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Hausherren machten nun mehr Druck

Mit dem 0:1 im Rücken waren nun die Hausherren gefordert, mehr für das Offensivgeschehen zu tun, und hatten auch eine halbe Torchancen ehe Roberto Leonardo Weninger (64.) nach einer Fehlerkette in der Abwehr der Gäste im 16 Meterraum zur Stelle ist und den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 Ausgleich einlochte. Danach flachte die Partie wieder ab und die Hausherren versuchten nun, mit Weitschüssen zum Erfolg zu kommen, was aber zu keiner Resultatsveränderung führte. Summa summarum war es kein ansehnliches Fußballspiel, auf einem sehr niedrigen Niveau, ohne nennenswerte Höhepunkte plätscherte das Match so vor sich hin. In der 90. Minute erlöste Schiedsrichter Franz Weber die Zuschauer mit dem Schlusspfiff von dem niveauarmen Fußballspiel.

„Das 1:1 ist unterm Strich ein gerechtes Unentschieden. Es war kein gutes Spiel, viel Geplänkel im Mittelfeld, viele Zweikämpfe, viele Fehlpässe, kein richtiger Spielfluss ist zustande gekommen“ sagt Trainer Bernd Leimstättner, SV 7023 Z-S-P.


Die Besten:
SV 7023 Z-S-P: Clemens Haider (Verteidigung), Martin Braun (Mittelfeld

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten