Neudörfl prolongiert seine Siegesserie: 2:0 in Zemendorf

Der Unentschiedenkönig der II.Liga Mitte, der SV 7023 Z-S-P trifft in dieser Runde auf den SC Neudörfl, welche die letzten drei Begegnungen gewonnen haben. Die Hausherren sind zu Hause noch ungeschlagen und können sich mit einem Sieg im Mittelfeld festsetzten, hingegen die Gäste, welche eine gute Auswärtsbilanz aufzuweisen haben, brauchen einen Sieg, um nicht den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu verlieren.

Anfangsphase gehörte den Hausherren

Die Heimischen wollten bereits zu Beginn der ersten Halbzeit zeigen, dass sie nicht gewillt sind, Punkte abzugeben. Bereits in der 5. Minute hatte der SV eine Riesenmöglichkeit, aber der Neudörfler Goalie Nico Fleck verhinderte mit einer Glanzleistung den frühen Rückstand für die Gäste. Das Match spielte sich größtenteils zwischen den den beiden 16 Meter-Linien ab, mit vielen Zweikämpfen und Fehlpässen, sodass in der ersten Halbzeit spannenden Torraumszenen ausgeblieben sind. Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt..

Neudörfl kam von Minute zu Minute besser ins Spiel

Die Gäste begannen nun vorsichtig, die Oberhand auf dem Spielfeld zu bekommen und hatten auch ihre Torchancen durch Richard Mark Horvath, der eine 100% ausließ sowie Daniel Marchhart, der einen Kracher an die Querlatte des Gehäuses der Hausherren setzte. In der 73. Minute dann der erste Torjubel der Wallner-Elf, Faton Vokshi wurde geschickt freigespielt und sein Schuss wurde abgefälscht, sodass es für Torhüter Peter Kostolani nichts zu halten gab. Kurz vor dem Spielende dann ein Angriff der Gäste von der rechten Seite, Samuel Glöckel lässt eine Kracher auf das gegnerische Tor los, der Goalie der Hausherren konnte den Ball nur abklatschen und schon war Lukas Grabenwöger (87.) zur Stelle und bedankte sich artig mit dem 2:0 Endstand. Mit diesem Sieg setzten die Neudörfler ihre Siegesserie fort, sie sind nun bei vier Siege in Folge angelangt.

Stimmen zum Spiel:

Thomas Wallner, Trainer SC Neudörfl

Es war für uns ein schwieriges, kampfbetontes Spiel und der Zeitpunkt am Sonntagvormittag war für einige Spieler ungewohnt. Wir haben die bessere Leistung gezeigt und haben verdient gewonnen und konnten unsere Siegesserie fortsetzen. Was uns alle überrascht, dass wir trotz der vielen Abgänge im Sommer einen erfolgreichen Fußball spielen und im oberen Tabellendrittel zu finden sind.

Die Besten: Daniel Marchhart (V), Samuel Glöckel (M)

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten