Packendes Duell der Verfolger zwischen Rohrbach und Pilgersdorf endete mit einem 1:1 Remis

Der SV Rohrbach erwartet heute im Duell der Verfolger der II. Liga Mitte den USC Pilgersdorf im heimischen Gansbärenstadion. Die Heimischen können mit einer guten Heimbilanz aufwarten, 5 Siege und 2 Remis stehen zu Buche, Pilgersdorf konnte in der Fremde bisher noch nicht überzeugen wobei zu beachten ist, dass die Gäste ihre letzten drei Begegnungen gewonnen haben. Die Tagesform wird dieses Match entscheiden.

Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier

Bereits in der 4. Minute eine Riesenmöglichkeit für Pilgersdorf, nach einer schönen Passkombination an der Strafraumgrenze der Rohrbacher erscheint Endrit Mucolli frei vorm Tor, kann diese Möglichkeit zur Führung nicht nutzen. Besser machte es auf der Gegenseite Lukas Grimmer, als sich Niko Cerny auf der rechten Seite durchtankt und dessen Stanglpass er nur noch ins Tor zur 1:0 Führung der Hausherren einschieben musste. (16.) In der 29.Minute ein Torjubel für die Gäste, aber das Tor von Endrit Mucolli wurde wegen Abseits nicht gegeben. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch zwei hochkarätige Torchancen: Lukas Grimmer sprintet Richtung Pilgersdorfer Tor, sein langer Ball kommt zu Erik Hlavac, der lässt den Ball für Niko Cerny abtropfen, doch Torhüter Gabor Schmidt reagiert glänzend und verhindert so eine 2:0 Führung der Hausherren. Im direkten Gegenzug taucht Endrit Mucolli mutterseelenallein vor Torhüter Phillip Radowan auf, der Goalie pariert super und den Abpraller kann Mucolli nicht verwerten. So wurde mit der knappen Führung 1:0 der Hausherren die Seiten gewechselt.

Kein Team steckte zurück

Das Spiel verliert weder an Klasse noch an Rasse, beide Teams schenkten sich nichts und so kommt es zu Tormöglichkeiten für hüben wie drüben. Ein gute Ausgleichschance finden die Gäste in der 67. Minute vor, als Martin Kotrba versucht, den Goalie zu überlupfen, was ihm aber misslang. Aber in der 76. Minute war es soweit, nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte starten die Gäste einen Konter, Michael Kirnbauer taucht allein vor Tormann Philip Radowan auf und schiebt zum 1:1 Ausgleich trocken ein. Im Anschluss daran gab es noch einige Strafraumszenen für beide Mannschaften, die aber keine Resultatveränderungen brachten. So trennen sich nun die beiden Verfolger in einem Spitzenspiel mit 1:1 Unentschieden und bleiben Spitzenreiter Oberloisdorf auf den Fersen.

Stimmen zum Spiel:

Karl Rupprecht, Trainer SV Rohrbach

„Es war ein Spitzenspiel der II Liga mit Rasse und Klasse, in der wir verdient in Führung gegangen sind, in der zweiten Halbzeit ist Pilgersdorf stärker geworden, aber ich bin der Meinung, dass es ein gerechtes Unentschieden war“.

Die Besten:  Michael Schoiswohl (V), Manuel Mihalits (M)

Stefan Pürrer, Trainer USC Pilgersdorf

„Es war ein schweres Spiel bei diesen Platzverhältnissen, während der gesamten Spielzeit war es eine offene Partie mit leichten Vorteilen für uns, schlussendlich war es ein gerechtes Unentschieden, obwohl uns ein klares Tor wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt wurde“.

Die Besten: Jakob Schermann (V), Edin Muji (V), Endrit Mucolli (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten