Pilgersdorf zeigt sich effizient - 2:0 Heimsieg gegen Neudörfl

Der USC Pilgersdorf empfing in der 3. Meisterschaftsrunde der II. Liga Mitte den SC Neudörfl. Im ersten Heimspiel der Saison hatte man nur einen Punkt geholt, nun war es an der Zeit, den ersten Dreier einzufahren. Die Gäste können mit einem Auswärtssieg in Steinberg aufwarten und werden für die Heimischen kein leichter Gegner sein.

Starker Beginn der Hausherren

In den ersten 15. Minuten zeigten die Heimischen auf, wer Herr im Hause ist und berannten das Tor der Gäste und kamen unter anderem zu guten Torchancen, aber Andre Doppler und Endrit Mucolli entpuppten sich als Chancenentwerter, so dass es keinen zählbaren Erfolg für die Pürrer-Elf gab. Ab der 20. Minute kamen dann die Gäste besser ins Spiel, ohne sich aber nennenswerte Torchancen herauszuspielen. So wurden mit dem torlosen Remis die Seiten gewechselt.

Die Heimischen waren dominierend

In der Halbzeitpause gab es eine kleine Kabinenansprache von Trainer Stefan Pürrer und seine Mannschaft nahm sich Ansprache zu Herzen und bereits in der 46. Minute war Endrit Mucolli mit einem „Tor des Monats“ zur Stelle, als er an der 16er Linie den Ball mit der Brust annahm, den Ball über den Verteidiger lupfte und volley in der Luft liegend das 1:0 für die Hausherren erzielte. Auch beim 2:0 war es wieder Endrit Mucolli, der in Robben-Manier an der Strafraumgrenze entlanglief und mit einem satten Schuss ins Kreuzeck dem Goalie der Neudörfler keine Chance ließ. Es folgten weiter Torchancen und Stangenschüsse der Hausherren, aber es kam kein weiteres, zählbares Ergebnis zustande. Die Gäste hatten noch die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, aber der Goalie der Heimischen reagierte bravourös und machte so die Torchance zunichte.

Stimmen zum Spiel:

Stefan Pürrer, Trainer USC Pilgersdorf

Die erste Halbzeit war ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit haben wir 30 Minuten das lang das Spiel dominiert, erst zum Ende der Begegnung sind die Gäste gefährlich vor das Tor gekommen und haben Gott sei Dank keinen Treffer erzielt, denn ein Anschlusstreffer hätte vielleicht bei den Neudörflern neue Kräfte freigesetzt.

Die Besten: Endrit Mucolli (ST) Patrik Fleischhacker (M)


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter