Gerechte Punkteteilung im Spiel Oberpullendorf - Kaisersdorf

Der SC Oberpullendorf spielt in dieser noch jungen Saison eine ganz gute Rolle, zwei Siege und ein Remis stehen auf dem Konto, nun kommt der ASKÖ Kaiserdorf ins heimische Fenyös-Stadion zum Meisterschaftsspiel in der 4. Runde der II. Liga Mitte. Die Auswärtigen sind auch noch niederlagenfrei und so kann sich ein interessantes Match ergeben, zumal die Kaisersdorfer mit einer schussgewaltigen Sturmreihe aufwarten können.

Oberpullendorf begann rasant

In den ersten 15 Minuten ließen die Heimischen keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist, so drückend überlegen waren sie und daraus resultierte auch der 1:0 Führungstreffer in der 15. Minute durch Bence Patrik Sipos. Aber je länger das Spiel andauerte, umso besser kamen die Gäste zum Zug, es war ein Corner, der zum 1:1 Ausgleich herhalten musste, Bence Meszaros bekam den Ball serviert und hämmerte das Leder aus c. 25 Meter in die Maschen der Heimischen. Bis zum Pausenpfiff gab es keine nennenswerten Aktionen mehr, so dass die Seiten mit dem 1:1 Remis gewechselt wurden.

Es blieb weiterhin beim offenen Schlagabtausch

Auch in der zweiten Halbzeit schenkten sich die Kontrahenten auf dem Spielfeld nichts, jeder wollte den nächsten Treffer erzielen und die Hausherren konnten eine Abwehrfehler ausnutzen und durch Marcell Bonto mit 2:1 in Führung gehen. (59.) Aber nur kurze Zeit später ein Kabinettstückchen von Tomas Kunovsky, der den Ball gekonnt annahm, eine Drehung und mit einem Dropkick hämmerte er das Leder unter die Latte zum erneuten Ausgleich (63.) Kurz darauf hatte Manuel Wiedenhofer die Möglichkeit, den Führungstreffer für die Auswärtigen zu erzielen, aber der Goalie der Hauherren hatte glänzend reagiert und so blieb es weiterhin beim Remis. In den letzten Minuten überschlugen sich die Ereignisse, die Hausherren erzielten in der 87. Minute den erneuten Führungstreffer durch Danijel Trajilovic und als alle mit dem knappen Sieg von Oberpullendorf gerechnet haben, ging zur Unterstützung der Gästestürmer deren Goalie mit zum Corner, seine Flanke kommt zu Manuel Wiedenhofer und der erzielt in der Nachspielzeit den 3:3 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Robert Renner, Sektionsleiter ASKÖ Kaisersdorf

"In diesem Spiel habe ich meinen Zigarettenkonsum erheblich gesteigert, so spannend war das Match, es war nichts für schwache Nerven, im Endeffekt haben wir verdient einen Punkt gewonnen."

Die Besten: Sebastian Berlakovich (V), Tomas Kunovsky (ST)