Vereinsbetreuer werden

2 Treffer und 2 Ausschlüsse sorgen für Action bei Kaisersdorf gegen ZSP

Am Freitag gab es in der II.LIga Mitte das Duell des ASK Kaisersdorf gegen 7023 ZSP, die Hausherren galten vor dem Spiel wohl als leichter Favorit, dies sollte sich aber in der zweiten Halbzeit dann ändern, denn nach 2 roten Karten standen die Gastgeber nicht nur mit zwei Mann weniger da, sondern auch mit 0 Punkten am Ende! 

 

Die ersten 45 Minuten verliefen in etwa so, wie man sich das erwarten konnte. Beide Teams brauchten etwas, um ins Spiel zu finden, danach entwickelte sich eine relativ flotte Partie mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Das Spiel war dann Mitte der ersten Halbzeit etwas zerfahren, es spielte sich viel im Mittelfeld ab und man ließ offensiv auf beiden Seiten ein wenig die Konsequenz vermissen. So ging es nach den ersten 45 Minuten mit dem logischen Ergebnis von 0:0 in die Pause, im zweiten Durchgang sollte es dann mehrere Aufreger geben.

Humel trifft zur Führung

Denn in Durchgang Zwei kamen die Gäste zunächst etwas besser in Schwung, nach einer schönen Flanke von links war in der Mitte Robert Humel zur Stelle, er traf per Kopf zur nicht unverdienten Führung für die Gäste! Und für die Gastgeber wurde es nicht wirklich besser, denn wenige Minuten danach war man plötzlich nur mehr zu Zehnt, Janos Imre musste nach einer Tätlichkeit vom Platz! Doch dem nicht genug, Kaisersdorf machte zum Ende auf, dies ermöglichte Räume zum Kontern und einen dieser Konter unterband Martin Weszeli als letzter Mann, so musste auch er vom Platz gehen nach 87 Minuten! ZSP nutzte den letzten Konter der Partie noch zum zweiten Treffer durch Frantisek Nagy, er besiegelte die Heimniederlage der Kaisersdorfer!

"Wir sind froh über den zweiten Saisonsieg, aufgrund der zweiten Halbzeit geht dieser für mich auch in Ordnung", so ZSP Trainer Roman Waldherr.

Der Beste: Robert Humel (ZSP) 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!