Vereinsbetreuer werden

Neudörfl stoppt Talfahrt und verschafft sich Luft im Keller

Neudörfl
SC Lockenhaus-Rattersdorf I

Bei Neudörfl gab es für den SC Lockenhaus-Rattersdorf I  etwas überraschend nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 1:2. Gegen Neudörfl setzte es für Lockenhaus/Rattersdorf I eine ungeahnte Pleite, man musste allerdings stark ersatzgeschwächt antreten. Das Hinspiel war mit einem 3:1-Erfolg für den Sportclub Lockenhaus-Rattersdorf  geendet.


Beide Mannschaften hatten bereits im ersten Durchgang gute Möglichkeiten, auch ein Stangenschuss war dabei. Lockenhaus verpasste es dann durch Gmeindl in Führung zu gehen, im Gegenzug machte es der Gastgeber besser. Tobias Gersch brachte sein Team in der 39. Minute nach vorn, die Führung für Neudörfl! Neudörfl hatte also zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen.

Köfarago mit dem Ausgleich

In den zweiten 45 Minuten schlugen die Gäste dann aber zurück, Szilard Köfarago nutzte seine dritte Chance im Spiel und traf zum Ausgleich! Die Gäste drückten jetzt, das Tor fiel jedoch auf der anderen Seite, Lukas Strba war es der einen rebound nutzte und der nach knappen 70 Minuten auf 2:1 stellte und die Neudörfler brachten diesen Vorsprung auch über die Zeit! Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Gastgeber im Klassement nach vorne und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz. Neudörfl verbuchte insgesamt fünf Siege, vier Remis und 13 Niederlagen. Nach acht Spielen ohne Sieg bejubelte Neudörfl endlich wieder einmal drei Punkte. Am nächsten Samstag reist Neudörfl zum SV Oberloisdorf, zeitgleich empfängt der Sportclub Lockenhaus-Rattersdorf den SV Rohrbach.

"Für uns ist es natürlich extrem wichtig, dass wir in unserer Situation die drei Punkte einfahren konnten", so Neudörfls Trainer Thomas Urbanek.

Die Besten: Stefan Mucalica, Tobias Gersch (beide Neudörfl) 

II. Liga Mitte: Neudörfl – Sportclub Lockenhaus-Rattersdorf I, 2:1 (1:0)

  • 68
    Lukas Strba 2:1
  • 54
    Szilard Koefarago 1:1
  • 39
    Tobias Gersch 1:0