Vereinsbetreuer werden

Rohrbach beendet Negativserie und gewinnt Topspiel gegen Oberpullendorf

Rohrbach
Oberpullendorf

Nichts zu holen gab es für Oberpullendorf bei Rohrbach bei einem hochklassigen Duell. Die Gastgeber erfreuten ihre Fans mit einem 3:1 Sieg. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SV Rohrbach die Nase vorn. Im Hinspiel hatte Oberpullendorf einen 3:0-Sieg für sich reklamiert.


Das Match startete sehr flott und beide Teams schenkten sich absolut Nichts. Andreas Mihalits brachte Rohrbach nach neun Minuten die 1:0-Führung, er nutzte die erste Torchance im Spiel. Und die Hausherren legten in der ersten Halbzeit auch noch nach, Radomir Jovanovic traf zum 2:0 zugunsten vom SV Rohrbach (37.). Doch die Gäste gaben sich nicht auf, kurz vor der Pause traf Adam Csire für Oberpullendorf (45.). Zur Pause wusste Rohrbach eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. 

Entscheidung nach einer Stunde

In der zweiten Halbzeit ging es in dieser Tonart weiter, Rohrbach suchte die Entscheidung und fand diese dann auch, Marco Hodosi war es, der zum 3:1 traf und damit auch etwas die Bereitschaft der Oberpullendorfer brach. Nach 70 Minuten war dann die Luft raus, beide Mannschaften waren mehr als erledigt und so plätscherte das Spiel noch 20 Minuten dahin. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Rohrbach im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz hinter Schattendorf. Mit dem Sieg baute Rohrbach die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SV Rohrbach zwölf Siege, zwei Remis und kassierte erst acht Niederlagen. Am nächsten Samstag reist Rohrbach zum Sportclub Lockenhaus-Rattersdorf zum Spitzenspiel, zeitgleich empfängt Oberpullendorf Forchtenstein.

"Es war ein hochklassiges Match zwischen zwei wirklich guten Teams", so Rohrbachs Obmann Landl.

Die Besten: Andreas Mihalits, Daniel Tomassovits (beide Rohrbach) 

II. Liga Mitte: SV Rohrbach – Oberpullendorf, 3:1 (2:1)

  • 58
    Marco Hodosi 3:1
  • 45
    Adam Csire 2:1
  • 37
    Radomir Jovanovic 2:0
  • 9
    Andreas Mihalits 1:0