Vereinsbetreuer werden

Frühes Tor von Kovacs reicht Steinberg zum Sieg

SV Steinberg
ASK Kaisersdorf

Mit einem Tor Unterschied endete die Partie, die Steinberg mit 1:0 gegen Kaisersdorf für sich entschied. Luft nach oben hatte der SV Steinberg dabei jedoch schon noch. Nach den 90 Minuten im Hinspiel waren die beiden Kontrahenten ohne einen Torerfolg mit jeweils einem Punkt auseinandergegangen.


Bereits relativ früh in dieser Partie sollte ein absolutes Traumtor entscheiden. Der Treffer von Adrian Kovacs in der 20. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung, der Treffer war ein absoluter Hingucker und unterstrich die gute erste Halbzeit der Steinberger, die etwas ersatzgeschwächt antraten. Mit dem knappen Führungstor ging es für beide Teams dann in die Kabinen. 

Kovacs Treffer reicht zum Sieg

In der zweiten Halbzeit verpassten es die Steinberger dann, das Spiel früher zu entscheiden. Aufgrunddessen, dass Kaisersdorf diesmal jedoch gar nicht durchkam und kaum eine Torchance hatte, war der für Steinberg quasi geregelt. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Steinberg in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Zehn Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der Steinberg ungeschlagen ist. Der SV Steinberg trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den ASK Neutal. Kaisersdorf hat am Samstag Heimrecht und begrüßt Oberpullendorf.

"Wir haben kaum eine Chance zugelassen, deshalb geht der Sieg für mich auch in Ordnung", so Steinbergs Obmann Manfred Schmidt.

Der Beste: Daniel Fuhrmann (SV Steinberg) 

II. Liga Mitte: SV Steinberg – ASK Kaisersdorf, 1:0 (1:0)

  • 20
    Adrian Kovacs 1:0