Vereinsbetreuer werden

Kaisersdorf am Boden - Abstieg nun endgültige Gewissheit

ASK Kaisersdorf
Forchtenstein

Nun ist es leder amtich für die Kaisersdorfer. Mit 1:5 verlor Kaisersdorf am vergangenen Samstag deutlich gegen Forchtenstein. Forchtenstein erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Der ASK Kaisersdorf hatte im Hinspiel mit 2:0 gewonnen.


Forchtenstein erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Jakub Slezak traf in der vierten Minute zur frühen Führung. In der 22. Minute brachte Samuel Frank das Netz für die Gäste zum Zappeln. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Sandro Luca Mandl einen weiteren Treffer für Forchtenstein. Das überzeugende Auftreten von Forchtenstein fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. Den Vorsprung von Forchtenstein ließ Slezak in der 52. Minute anwachsen. Kariem Shehata erzielte in der 65. Minute den Ehrentreffer für Kaisersdorf. Elmir Hrustanbegovic vollendete zum sechsten Tagestreffer in der 80. Spielminute. Ein starker Auftritt ermöglichte Forchtenstein am Samstag einen ungefährdeten Erfolg gegen ASK Kaisersdorf.

Damit wurde auch das Schicksal der Hausherren besiegelt, es folgt der schwere Gang in die 1.Klasse Mitte. 

II. Liga Mitte: ASK Kaisersdorf – Forchtenstein, 1:5 (0:3)

  • 80
    Elmir Hrustanbegovic 1:5
  • 65
    Kariem Shehata 1:4
  • 52
    Jakub Slezak 0:4
  • 45
    Sandro Luca Mandl 0:3
  • 22
    Samuel Frank 0:2
  • 4
    Jakub Slezak 0:1