Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Rohrbach mit Kantersieg aus dem Tabellenkeller

Rohrbach
SV Oberloisdorf

Langsam aber sicher läuft es, beim SV Rohrbach! Oberloisdorf kam gegen Rohrbach mit 1:6 vollkommen unter die Räder. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich dann der SV Rohrbach als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.


Das Spiel war bereits nach 30 Minuten mehr oder weniger erledigt. Der Gastgeber ging durch Zoran Pantic in der dritten Minute in Führung und auch in dieser Tonart ging es weiter, denn Oberloisdorf schien kaum auf dem Platz zu sein. Bereits in der 14. Minute erhöhte Alex Damasdi den Vorsprung von Rohrbach. Marco Hodosi schraubte das Ergebnis in der 23. Minute mit dem 3:0 für den SV Rohrbach weiter in die Höhe, doch man hatte noch immer nicht genug. Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Damasdi bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (31.). Der SV Oberloisdorf ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von Rohrbach.

Rohrbach schaltet Gang retour

Im zweiten Durchgang ließen es die Hausherren dann etwas gemütlicher angehen, doch dies sollte die Gastgeber nicht vom Tore schießen abhalten. Pantic legte in der 50. Minute zum 5:0 für den SV Rohrbach nach. Daniel Sarang erzielte in der 53. Minute immerhin den Ehrentreffer für Oberloisdorf. Dem SV Rohrbach gelang in den Schlussminuten aber noch ein weiterer Treffer (82.). Schlussendlich setzte sich Rohrbach mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde. Am nächsten Samstag reist Rohrbach zu Pilgersdorf, zeitgleich empfängt der SV Oberloisdorf Oberpullendorf.

"Wir haben vorne auch endlich wieder die nötige Konsequenz, die uns etwas gefehlt hat zuletzt", war Rohrbachs Trainer Rupprecht zufrieden. 

II. Liga Mitte: SV Rohrbach – SV Oberloisdorf, 6:1 (4:0)

  • 82
    Martin Leimstaettner 6:1
  • 53
    Daniel Sarang 5:1
  • 50
    Zoran Pantic 5:0
  • 31
    Alex Damasdi 4:0
  • 23
    Marco Hodosi 3:0
  • 14
    Alex Damasdi 2:0
  • 3
    Zoran Pantic 1:0