Gattendorf eröffnet die Saison mit einem 3:0 Heimerfolg

 Nach drei Jahren in der 1. Klasse Nord hat sich der FC Mönchhof mit dem Meistertitel und dem Aufstieg in die II.Liga Nord wieder zurückgemeldet. Ziel der Mannschaft ist es, einen guten Mittelfeldplatz zu erreichen. Der SC Gattendorf hat die letzte Saison mit einem Platz im unteren Mittelfeld abgeschlossen und hofft in dieser Saison mit dem Neo-Trainer Dietmar Bader auf einen besseren Tabellenplatz.

Erste Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe

Großer Zuschauerandrang in Gattendorf, rund 400 Personen wollten das Saisoneröffnungsspiel gegen den Aufsteiger FC Mönchhof sehen.
Die Gäste starteten mit der kaum veränderten Meistermannschaft der letzten Saison und hatten bereits in der Anfangsphase eine große Torchance zur Führung, die aber Torwart Branislav Bolech sensationell zunichte machte und so einen Rückstand für seine Mannschaft verhinderte. Mit der ersten guten Torchance machten die Hausherren die 1:0 Führung aus einer Standardsituation, Martin Jackuliak flankt, Lukas Hutta verlängert mit dem Kopf an die Stange und den Abpraller versenkte Juraj Czibula im Gästetor. (11.) Von diesem Zeitpunkt an war es eine offene Partie und ein Mißverständnis in der Mönchhofer Abwehr, Torhüter Jozef Hros nahm einen Rückpass eines Verteidigers mit der Hand auf, der daraus resultierte Freistoß bescherte der Bader-Elf in der 37. Minute durch Dominik Krankl, der den Abpraller aus der Abwehr der Gäste gekonnt annahm und scharf ins kurze Eck zum 2:0 einschoss. Das 3:0 in der 45. Minute entsprang wieder einer Standardsituation, Martin Jackuliak schoß den Freistoß, dieser wurde abgefälscht und trudelte neben dem Mönchhofer Torhüter in die Maschen. Mit dieser klaren 3:0 Führung für Gattendorf wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste mit offenem Visier

Voller Dampf und Elan kamen die Mönchhofer aus der Kabine, sie versuchten das Spiel noch umzubiegen und hatten auch ihre Torchancen dazu. Dieser Offensivfuball der Gäste verschaffte den Hausherren die Möglichkeit, mit Konterfußball erfolgreich zu sein, aber einige hochkarätige Torchancen wurden versiebt, so blieb es dann beim 3:0 Sieg für die Hausherren und es war ein Einstand nach Maß für den Neo-Trainer Dietmar Bader.

„Wir konnten das Spiel nicht so gestalten, wie ich es gerne gehabt hätte, der letzte Pass hat oft gefehlt, man hat gemerkt, dass das Spielerische noch nicht dort ist, wo ich es gerne hätte" meint Dietmar Bader, Trainer SC Gattendorf.

„Drei Standardtore, die vermeidbar gewesen wären, haben uns auf die Verliererstraße gebracht und über die Schiedrichterleistung möchte ich mich nicht äußern. Unser Ziel ist, und ich glaube auch, dass wir die Qualität dazu haben, ein Mittelfeldplatz“ sagt Trainer Walter Karner,FC Mönchhof.

Beste Spieler
Gattendorf :Branislav Bolech( Tor) Ronald Weigl (Innenverteidigung)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten