ASV Deutsch Jahrndorf startet mit Auswärtssieg in die neue Saison

Zum Saisonbeginn in der II. Liga Nord trafen die Tabellennachbarn der letzten Saison, der SK Pama und der ASV Deutsch Jahrndorf aufeinander. Seit diesen Sommer hat Trainer Rene Hoffmann das Zepter in Deutsch Jahrndorf in der Hand, er kam vom Aufsteiger UFC Tadten, und löste den langjährigen Trainer Dietmar Bader ab. Und was wünscht sich ein Trainer zum Einstand, natürlich einen Sieg, und der Wunsch ging ihm in Pama in Erfüllung.

Statisches Spiel im ersten Durchgang

Bei hochsommerlichen Temperaturen neutralisierten sich in der ersten Hälfte SK Pama und die ASV Deutsch Jahrndorf weitgehend und es kam nur vereinzelt zu Chancen. Generell war die Partie mehr durch Zweikämpfe und Ungenauigkeiten als durch flaches Kombinationsspiel und viel Tempo geprägt. Immer wieder agierten beide Teams mangels Alternativen mit dem langen Ball, der die Hintermannschaften nicht vor Probleme stellte.

Nach der Pause wurde das Spiel flotter

Die Pause tat beiden Teams gut, denn nach Wiederanpfiff änderte sich zunächst das Spiel. Fortan war mehr Bewegung und Tempo in den Angriffen zu erkennen. Als Carsten Lang dem letzten Mann der Hausherren den Ball abluchste und zu Tomas Varhanik den Ball hinschob, hatte dieser keine Mühe, das Leder zum 1:0 für die Gäste einzuschießen (48.) Nun musste Pama hinten aufmachen und die Gäste kamen dadurch zu Kontermöglichkeiten. Dann kam etwas Farbe ins Spiel, in der 63. Minute schickte Schiedrichter Albert Wandl den Spieler der Heimmannschaft, Christian Hafner, nach wiederholtem Foulspiel mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen. In der 76. Minute hatten die Hausherren durch Miroslav Pipiska ein Tor zum 1:1 Ausgleich erzielt, dieses wurde wegen Abseits aberkannt. In der 80. Minute machte Mario Katzler den Sack zu, als er einen Abpraller vom Torpfosten gekonnt zum 2:0 für Deutsch Jahrndorf über die Torlinie drosch.

„Uns wurde beim Stand von 0:1 ein reguläresTor von Miroslav Pipiska wegen angeblichen Abseits nicht anerkannt, da kann ich dem Linienrichter nur die Empfehlung geben, einen Auffrischungskurs in Sachen Abseitsregeln zu machen“ ärgert sich Karl Prugger, Trainer vom SK Pama.

"Es war bis zur Halbzeit eine typische 0:0 Partie, in der zweiten Halbzeit öffnete Pama die Räume, was uns zugute kam. Man hat wieder einmal gesehen, dass die Vorbereitungsspiele nicht zählen und nur zum Tag X muss man funktionieren, wir haben eine super Einstellung auf den Platz gebracht und eine super Mentalität gezeigt, und das hat uns wahrscheinlich den Sieg gebracht“ frohlockt Trainer Rene Hoffmann, ASV Deutsch Jahrndorf.

Die Besten:
Deutsch Jahrndorf: Christoph Drobela (Defensives Mittelfeld) Martin Puster (Rechte Verteidigung)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten