SV Wimpassing: Fluktuation der Trainer im Jahr 2019

Vom Absteiger aus der Burgenlandliga, dem SV Wimpassing, hat man zu Beginn der Saison viel mehr erwartet, man hievte ihn sogar in die Position eines Titelaspiranten. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: Bis zur 5. Runde stand man am Tabellenende der II. Liga Nord, ohne Punkte und nur drei erzielten Treffer. Dann übernahm Christian Rotpuller die Betreuung der Kampfmannschaft, ein überraschender Auswärtserfolg in Apetlon folgte, um danach mit zwei Heimniederlagen die Niederlagenserie zu prologieren. Erst das Remis in Parma bedeutete die Kehrtwende und man schaffte bis zum Ende der Herbstmeisterschaft noch 14 Punkte, was einen Mittelfeldplatz bedeutet. Nun ist der Trainer Christian Rotpuller schon wieder Geschichte, er zog überraschend Richtung Sigleß von dannen.

Total verkorkster Start mit starkem Endspurt

Wie es mit nun weitergeht, ob schon ein neuer Trainer in Aussicht ist, sagte uns der sportliche Leiter Markus Windholz. „Der Abgang von Trainer Christian Rotpuller kam völlig überraschend für uns, der hat anscheinend eine neue Herausforderung gesucht. Nun können wir uns in der Winterpause erneut auf die Suche machen, was nicht einfach werden wird. Wir hatten einen sehr schlechten Start in der II. Liga Nord, der Endspurt hat uns ein wenig gerettet. Es wird ein spannendes Frühjahr geben, zumal wir unsere beiden Legionäre, Juraj Krkoska  und Jaroslav Prekop abgegeben haben und voll auf junge Eigenbauspieler setzen werden. Der Abgang der beiden Legionären war abgemacht, der vorherige Trainer Rolf Meixner hat ein Konzept gehabt und er brauchte die beiden Spieler, um die Mannschaft zu stabilisieren“.

Der Abstieg ist kein Thema

Obwohl es ein einstelliger Tabellenplatz zur Winterpause wurde, ist der Abstand zu den Abstiegsrängen minimal, nur drei Punkte liegen zwischen Sein oder Nichtsein. Dazu meinte der sportliche Leiter: „Das ist uns vollkommen bewusst, natürlich schauen wir auch auf die Burgenlandliga und wir hoffen, dass Klingenbach oben bleibt und es in der II. Liga Nord nur einen erwischt". Zum Thema Zwangsabstieg beim Erreichen des Meistertitels sagte Windholz:“ Die Frühjahrssaison wird lustig werden, keiner will Aufsteigen und der Erste wird bestraft, es wird viele überraschende Ergebnisse geben, nach dem Motto: gewinnen verboten. Mit dieser Regelung hat sich der Verband nichts Gutes getan und es gehört schon hinterfragt, wie es weitergehen soll“.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter