Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

II. Liga Nord

ASV Nickelsdorf: Szijjarto-Triplepack reicht nicht zum Sieg

"Nach dem 3:2-Erfolg in Steinbrunn hätte ich mir heute einen weiteren Sieg erwartet. Nach dem Spielverlauf müssen wir mit dem einen Punkt aber zufrieden sein", atmet Christian Dachs, Trainer des FC Hill Jois, nach dem 3:3-Unentschieden gegen den ASV Nickelsdorf noch einmal tief durch. Zum Abschluss der Oster-Rumpfrunde in der II. Liga Nord hatte Ladislav Szijjarto die Gäste mit einem Triplepack 3:0-in Führung geschossen, die Gmasz-Elf konnte letztendlich aber nur mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten.

 

Dachs-Elf nach 0:1 völlig von der Rolle

Mit dem in der Vorwoiche getankten Selbstvertrauen fanden die Heimischen gut in die Partie und waren in den ersten rund 20 Minuten spielbestimmend. Nach einer halben Stunde lief die Dachs-Elf dann in einen Konter, den Szijjarto zum 0:1-abschloss. Mit dem Gegentor verloren die Hausherren den Faden und waren fortan völlig von der Rolle. Mit der Führung im Rücken erspielten sich die Nickelsdorfer Chance um Chance, bis zum zweiten Treffer mussten die Gäste jedoch bis kurz vor dem Pausenpfiff warten, als nach einer Flanke abermals Szijjarto zur Stelle war und den 0:2-Halbzeitstand fixierte.

 

Nach drittem Szijjarto-Treffer bringt Trailovic Jois wieder ins Spiel

der zweiten Halbzeit stellten die Joiser auf eine Dreierkette um und setzten alles auf eine Karte. Die Umstellung brachte jedoch nicht den gewünschten Erfolg, im Gegenteil. Als Szijjarto nach 65 Minuten einen Corner direkt verwandelte schien das Spiel endgültig entschieden. Doch kurz darauf beging der Nickelsdorfer Mladen Pejic im eigenen Strafraum ein dummes Foul am eingewechselten Roman Schmid - Jovan Trailovic verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:3. Vier Minuten später war es erneut Trailovic, der nach einer Flanke vom ebenfalls eingewechselten Robin Knöbl den Ball aus rund 20 Metern volley nahm und den Anschlusstreffer erzielte.

 

Szijjarto setzt Matchball an die Stange

Nun roch die Dachs-Elf Lunte und setzte alles daran, die drohende Niederlage noch abzuwenden. In Minute 83 durften die heimischen Fans dann den Ausgleich bejubeln. Nachdem sich Trailovic bis an die Grundlinie durchgetankt und den Ball zurück an den Fünfer gespielt hatte, war Patrick Barbic zur Stelle. In den Schlussminuten ging es noch einmal Schlag auf Schlag. Die dezimierten Hausherren - Kapitän Kurt Behringer hatte kurz vor Schluss die Ampelkarte gesehen - kamen noch zu einer Möglichkeit. Nachdem sich Schmid den Ball erkämpft hatte wurde dessen für Knöbl gedachte Pass jedoch abgefangen. Im Gegenzug fand Szijjarto den Matchball vor, dem Slowaken blieb jedoch der vierteTreffer an diesem Tag versagt und traf nur die Stange. So blieb es beim 3:3-Unentschieden.

 

Christian Dachs, Trainer FC Jois:
"Nach dem 0:3 hatte ich das Spiel bereits abgehakt, doch der Elfer und der rasche Anschlusstreffer hat meine Mannschaft wieder ins Spiel gebracht. Ein Pauschallob an mein Team für die tolle Moral. Vor zwei Wochen hätten wir diese Partie klar verloren, mit dem Sieg in Steinbrunn ist aber scheinbar das Glück wieder zurückkehrt, zudem stimmt jetzt das Selbstvertrauen."

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung