UFC Tadten: "Geile Truppe" auf gutem Weg

Sechs Tage nach dem um Haaresbreite verpassten Sieg beim 4:4-Unentschieden gegen Titelaspirant Wallern, konnte der UFC Tadten im Kampf um den Klassenerhalt in der II. Liga Nord mit einem 3:2-Heimsieg gegen den FC Illmitz "big points" holen und sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen. Nach elf Runden ohne Niederlage hat es am Samstag den Tabellendritten aus Illmitz erwischt, mussten Kapitän Matthias Unger und seine Mannen erstmals seit 20. Oktober 2012 den Platz wieder als Verlierer verlassen.

 

Tischler-Elf mit starken 25 Minuten

Nach dem Achtungserfolg in Wallern übernahm die Tischler-Elf gegen ein weiteres Top-Team der Liga sofort das Kommando, konnte nach knapp 60 Sekunden die erste große Chance aber nicht nutzen. Nach sieben Minuten war es dann so weit, erzielte Thomas Zwickl, nach herrlicher Vorarbeit von Alexander Reiner, mit einem trockenen Schuss aus sieben Meter das 1:0. Nach dem Führungstor blieb die Mannschaft von Trainer Christoph Tischler am Drücker und tauchten immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Nach einem weiten Auswurf und einem schönen Spielzug über mehrere Stationen konnte Ernst Bodor in Minute 22 nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwertete Lukas Duris zum 2:0. Wenig später hätte Duris alles klar machen können, scheiterte aber alleine vor dem Gästetor an Goalie Daniel Bader. Ab diesem Zeitpunkt kamen die Illmitzer besser ins Spiel und auch zu einigen Chancen, Tadten-Keeper Patrick Kamper konnte mit guten Paraden seinen Kasten bis zur Pause aber sauber halten.

 

Illmitz gleicht aus - Bodor schießt Tadten zum Sieg

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Grünwald spielte zunächst nur eine Mannschaft, der Tabellendritte aus Illmitz. Die Gäste setzten die Tadtener mächtig unter Druck und erarbeiteten sich eine Reihe von Chancen. Zwei davon konnten sie auch nutzen, stellten Martin Kroiss und der eben erst eingewechselte Wolfgang Gmoser nach 65 Minuten auf 2:2. Doch nach dem Ausgleich fand die Tischler-Elf den Faden wieder, befreite sich zusehends aus der Umklammerung und versuchte nach vorne zu spielen. Nach 77 Minuten durften die heimischen Fans unter den rund 300 Besuchern das erneute Führungstor bejubeln. Einen Duris-Freistoß konnte Goalie Bader mit einer sensationellen Parade entschärfen, aus spitzen Winkel beförderte Ernst Bodor den Ball aber irgendwie ins Tor. Auch wenn die Illmitzer bemüht waren den Ausgleich zu erzielen, war die Tischler-Elf im Konter brandgefährlich und dem 4:2 näher. Letztendlich blieb es aber beim knappen 3:2-Heimsieg des UFC Tadten.

 

Christoph Tischler, Trainer UFC Tadten:
"Hätten wir in Wallern gewonnen, wäre das Spiel gegen Illmitz vielleicht anders gegangen. Beinahe hätten wir eine klare Führung aus der Hand gegeben, sind in der zweiten Halbzeit mächtig unter Druck geraten und hatte in der Phase kein gutes Gefühl. Doch meine Mannschaft hat erneut tolle Moral bewiesen und ist einfach eine geile Truppe. Wir sind noch lange nicht gerettet, aber auf einem guten Weg."

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten