UFC Tadten feiert ersten Auswärtssieg seit 1. Juni 2012

Unter Neo-Trainer Christoph Tischler absolviert der UFC Tadten eine ausgezeichnete Rückrunde und steht in der Frühjahrs-Tabelle der II. Liga Nord auf dem dritten Platz. Zum Abschluss der 26. Runde konnten die Tadtener vielleicht schon den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt setzen. Mit einem 2:1-Auswärtsserfolg gegen den FC Hill Jois konnte die Tischler-Elf nicht nur den dritten Sieg in den letzten vier Spielen feiern sondern auch einen Makel beseitigen. Nach 13 erfolglosen Spielen in der Fremde durften Kapitän Juray Kovacik und seine Mannen am Pfingstsonntag den ersten Auswärtssieg seit 1. Juni 2012 (5:2 in St. Geogen) bejubeln.

 

Jois klar überlegen - Keeper Kamper hält Tischler-Elf im Spiel

Aufgrund einiger Ausfälle musste Gäste-Coach Tischler Umstellungen vornehmen, feierte Patrick Sack nach einem Kreuzbandriss sein Comeback und lieferte in der Innenverteidung eine bärenstarke Leistung ab. Die Gäste standen sehr tief und legten ihr Spiel sehr defensiv an, wodurch sich Jois ein klares Übergewicht verschaffen konnte und lange Zeit auch die bessere Mannschaft war. Das Team von Trainer Christian Dachs war nicht nur spielbestimmend, sondern kam auch zu einigen Chancen, scheiterte aber immer wieder am starken Patrick Kamper im Tadtener Gehäuse.

 

Hochverdiente Joiser Führung

Vor rund 350 Besuchern übernahmen die Joiser auch im zweiten Durchgang das Kommando. Nachdem die Dachs-Elf erneut an Goalie Kamper gescheitert war, durften die heimischen Fans nach 65 Minuten das hochverdiente Führungstor bejubeln. Nachdem Tadtens Patrick Wurzinger einen unabsichtlichen Schlag ins Gesicht erhalten hatte, stehen geblieben war und vergeblich auf den Pfiff von Schiedsrichter Tekeli wartete, ging es blitzschnell, stellte Branko Majic auf 1:0.

 

Tadtener Doppelschlag in der Schlussphase

Tadten-Coach Tischler reagierte auf das Gegentor und stellte auf ein 3-4-3-System um, forcierten die Tadtener in der Folge ihre Offensivbemühungen. Nach einer tollen Einzelaktion kamen die Gäste nach 80 Minuten zum Ausgleich, als Thomas Zwickl auf der rechten Seite sich unwiderstehlich durchtankte und auf 1:1 stellte. Fünf Minuten später durfte die Tischler-Elf erneut jubeln. Mit einem herrlichen Pass in die Tiefe setzte der eingewechselte Markus Halbauer Martin Bors in Szene, der alleine vor dem Joiser-Kasten auftauchte. Keeper Michael Berger war zwar noch dran, der Ball kollerte aber über die Linie und bescherte dem UFC Tadten einen etwas glücklichen 2:1-Sieg. Nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen ist der FC Jois nur noch aufgrund der um vier Treffer besseren Tordifferenz von der Abstiegszone getrennt.

 

Christoph Tischler, Trainer UFC Tadten:
"Aufgrund der Ausfälle haben wir unser Spiel sehr defensiv angelegt und wären mit einem Punkt zufrieden gewesen. Es hat auch lange Zeit nicht nach einem Sieg ausgesehen, waren die Hausherren die bessere Mannschaft, hat uns Goalie Kamper mit tollen Paraden im Spiel gehalten. Mit dem Glück des Tüchtigen konnten wir in der Schlussphase das Spiel noch drehen und einen enorm wichtigen Dreier einfahren. Der Erfolg freut uns ganz besonders, ist es doch der erste Auswärtssieg nach fast einem Jahr."

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten