Spielberichte

Siegendorf entscheidet knappe Partie für sich!

Ein wichtiges Spiel stand an diesem Wochenende auch für den UFC Pama in der II.Liga Nord auf dem Programm. Man musste zum ASV Siegendorf und um sich etwas Luft im Tabellenkeller zu verschaffen brauchte man Punkte. Nach 90 umkämpften und zerfahrenen Minuten musste man jedoch erneut die Heimreise ohne Punkte antreten.

 

Von Beginn weg merkte man, dass beide Teams mit dem Kampf in die Partie fanden. Den besseren Start erwischten aber die Hausherren und so konnte man sich bereits relativ früh über die Führung freuen. Attila Dunaveczki war es vorbehalten, die Führung für die Gastgeber zu erzielen, gespielt waren gerade einmal 11 Minuten. Pama versuchte anschließend wieder ins Spiel zu kommen, das Match fand jedoch hauptsächlich im Mittelfeld statt, die noch immer etwas schwierigen Bedingungen machten den spielstarken Leuten der Pamaner sichtlich Probleme. So ging es für beide Team mit dem 1:0 in die Kabinen.

Siegendorf bringt Sieg über die Zeit

Die zweiten 45 Minuten glichen zunächst den ersten 45, beide Teams vermankelten sich immer wieder in Zweikämpfe im Mittelfeld, es wurde um jeden Meter verbissen gekämpft. Daran leidete zwar etwas die Spielkultur doch die Spannung konnte bis zum Schluss Aufrecht erhalten werden. Als Pama alles nach vorne warf, ergaben sich für die Hausherren Kontergelegenheiten. In den letzten Minuten hätte man hierbei den Sack durchaus etwas früher zu machen können, letztendlich reichte es aber für den knappen 1:0 Heimsieg der Siegendorfer, die in der Tabelle damit auf Rang 7 klettern. „Es war ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten, für uns zählen am Ende die drei Punkte und sonst nichts. Mund abwischen und auf die nächste Partie konzentrieren“, gab Siegendorf Sektionsleiter Harald Mayer die Marschroute vor.

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter