Pama macht das Aufstiegsrennen wieder spannend

SK Pama
ASKÖ Klingenbach

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite SK Pama in der 23. Runde der II. Liga Nord auf den Tabellenersten ASKÖ Klingenbach. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Klingenbach hätte mit einem Sieg den Aufstieg mehr oder weniger perfekt machen können, doch die Hausherren hatten etwas dagegen, 


Spiel auf hohem Niveau

Bereits in der ersten Halbzeit machten beide Teams klar, warum man in der Tabelle so weit oben steht, Pama versuchte die Klingenbacher, die einige Ausfälle hatten, unter Druck zu setzen und die starke Offensive in Szene zu setzen. Klingenbach stand in der ersten Halbzeit aber sehr gut, Offensiv konnte man ebenfalls einige Akzente setzen, es blieb in der ersten Halbzeit in einem tollen Spiel aber beim 0:0.

Peter Martinka erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

In der zweiten Halbzeit schien dann alles für die Gäste zu laufen. Alexander Hofleitner zeigte nach 64 Minuten keine Nerven und stellte auf 0:1, Klingenbach war auf Meisterkurs! Doch die Hausherren ließen nicht locker, denn dann drückte der starke Miroslav Pipiska in Minute 73 den Ball über die Linie und stellte auf 1:1. In Minute 83 fasste sich auch Peter Martinka ein Herz und vollendete eiskalt zum 2:1. Pama hatte zudem die große Chance auf einen weitren Treffer, doch man vergab sogar einen Elfmeter. Mit dem Sieg machen die Pamaner aber einiges an Punkte gut, man ist nun wieder in Schlagdistanz zu den Klingenbachern.

"Wir haben gesagt, dass wir das Aufstiegsrennen so lange wie möglich offen halten wollen, dass ist uns mit dem Sieg in einem wirklich guten Spiel auch gelungen", war Pamas Trainer Prügger voll des Lobes. 

Die Besten: Peter Martinka, Jan Spodniak (beide SK Pama)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten