Spielberichte

Apetlon feiert Heimsieg zum Abschluss

Apetlon
Trausdorf

Apetlon empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten Trausdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Trausdorf mit 3:0 für sich. Diesmal sollten die Seewinkler am letzten Spieltag die Oberhand behalten, in einem für die Zuseher unterhaltsamen Spiel machte man am Ende den Sieg klar


Schnelle 2:0 Führung

Apetlon hatte den etwas besseren Start ins Spiel, man ging relativ rasch nach einem Doppelschlag in Führung, Zunächst war Filip Kutaj per Kopf nach einem schön getretenen Freistoß zur Stelle, wenig später nutzte man die schlechte Aufteilung der Trausdorfer zum 2:0, Mario Toth schloss mit einem satten Schuss ins lange Eck ab. Nachdem 2:0 wachten die Trausdorfer dann auf, Marenich und Sejmenovic vergaben gute Möglichkeiten, ehe der Goalgetter der Gäste doch noch zuschlug, Apetlons Schlussmann Strapak konnte zwar kurz parieren, doch der Ball fand dennoch den Weg ins Tor, Pause in Apetlon danach. 

Traumtor zur Entscheidung

Lange Zeit sah es dann in der zweiten Halbzeit so aus, als würden die Trausorfer dem Ausgleich nahe sein, speziell Sejmenovic sorgte für ordentlich Betrieb, Apetlon blieb bei Entlastungsangriffen speziell durch Lukas Kissak immer gefährlich. Als Sejmenovic dann verletzt vom Platz musste, war auch das Spiel der Güste mehr oder weniger vorbei, Apetlon war wieder besser im Spiel. Icelly setzte sich dann auf der rechten Seite durch, zog nach innen und schloss trocken mit dem Außenrisst ab, ein super Treffer, der den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte. Apetlon beendet die Saison damit auf einem starken 5.Platz, für Trausdorf darf man gespannt sein, wie es in der nächsten Saison weitergeht.

Die Besten: Mirza Sejmenovic (Trausdorf), Lukas Kissak, Horst Scheiblhofer (Apetlon)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten