Gattendorf überrennt Kittsee mit 5:1

Der Knüller in dieser 9. Runde in der II.Liga Nord ist die Begegnung SC Gattendorf gegen den SC Kittsee. Der einstige Tabellenführer Gattendorf dürfte nach zwei Niederlagen in Serien mit dem Sieg in Wimpassing wieder in die Spur gekommen sein, die Gäste haben eine sehr gute Auswärtsbilanz aufzuweisen uns wollen natürlich die Tabellenspitze verteidigen. Die Tagesform dürfte bei diesem Spiel ausschlaggebend sein.

Beide Mannschaften begannen offensiv

Man merkte es beiden Mannschaften an, dass sie gewillt sind, zu gewinnen und das Punktekonto aufzustocken. In der 10. Minute die erste Torchance der Hausherren, Lukas Hutta wird von der rechten Seite angespielt und sein Schuss sinkt sich ins Gehäuse der Gäste und es stand 1:0. In der 30. Minute die zweite Torchance der Bader-Elf, Sebastian Schuber
zirkelt gekonnt einen Freistoß über die Mauer und es stand 2:0. Die Gastmannschaft war um keinen Deut schlechter, aber sie konnten den Ball nicht im gegnerischen Tor versenken.
Mit der 2:0 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Starke 20 Minuten der Kittseer

Gleich nach Wiederbeginn tönte ein schriller Pfiff durchs Stadion, Elfmeter für die Heimischen, Lukas Hutter wurde im Strafraum gelegt, Spezialist Norbert Schalling ließ sich diese Chance nicht entgehen und es steht 3:0 (49.). Trotz des klaren Rückstandes ließ sich die Ziniel-Elf nicht beeindrucken und spielte nun die Hausherren an die Wand, demzufolge war es Pavol Bures (54.), der einen Doppelpass gekonnt annahm und an Torhüter Branislav Bolech vorbei auf 1:3 verkürzte. Fünf Minuten später gab es Elfmeteralarm im Strafraum von Gattendorf, aber Schiedsrichter Helmut Flasch winkte ab und ließ weiterspielen, dafür gab er 10 Minuten später einen Handelfmeter für die Hausherren, wieder trat Norbert Schalling an und es stand 4:1. Nun war die Luft bei den Auswärtigen draußen und Lukas Hutta (77.) besorgte mit seinem zweiten Treffer den 5:1 Endstand. Es gibt Fußballspiele wie dieses, indem die eine Mannschaft jede sich bietende Torchance verwertet und der anderen Mannschaft nichts gelingen will. Aber so ist der Fußball, und genau das macht ihn interessant und beliebt.

Stimmen zum Spiel:

Dietmar Bader, Trainer SC Gattendorf

„Das heutige Spiel erinnerte mich an unsere deftige Heimniederlage gegen Apetlon, ein jeder Schuss sitzt, 100% Effizienz im Toreschießen. In der zweiten Halbzeit hat Kittsee alles riskiert und wir sind ganz gehörig ins Schwitzen gekommen. Der Treffer zum 4:1 war für uns dann die Erlösung“.

Die Besten: Lukas Hutter (ST) Ronald Weigl (A)

Franz Ziniel, Trainer SC Kittsee

„Wir haben gewusst, dass uns ein schweres Spiel erwartet, denn die Gattendorfer wollten sicher die Heimschlappe gegen Apetlon ausmerzen. Auch nach dem 0:3 hat meine Mannschaft nicht aufgegeben und einen sehr guten Fußball gezeigt. Wir waren dem 2:3 sehr nahe, aber nach dem 1:4 war die Messe gelesen“.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten