FC Winden feiert Erfolg trotz frühem Rückstand

FC Winden
FC Andau

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte FC Winden in der 9. Runde der II. Liga Nord auf den Tabellenelften FC Andau. Winden wollte zu Hause unbedingt die drei Punkte einfahren, nach einem frühen Rückstand im ersten Durchgang sah es zunächst aber gar nicht gut aus. 


Manuel Schopf bringt FC Andau früh in Front

Der FC Andau spielte in den Anfangsminuten nämlich mutig nach vorne und durfte früh den Führungstreffer bejubeln. In Minute 3 fasste sich Manuel Schopf ein Herz, sein Schuss wurde aber noch unhaltbar abgefälscht, die frühe Führung für die Gäste aus Andau, die mutig weiter spielten, Winden war in den ersten 25 Minuten gar nicht im Spiel, erst nach einer halben Stunde kam man besseren rein und dann auch zum Ausgleich. Tomcak auf Erben und dieser traf zum Ausgleich, mit dem 1:1 ging es für beide Teams dann auch in die Kabinen. 

Winden legt Gang zu

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuseher dann ein anderes Spiel, Winden war jetzt von beginn weg am Drücker, angetrieben von einem starken Marian Tomcak ließ man jetzt nicht mehr locker. Nikolic und der starke Marvin Höllisch, der in der zweiten Halbzeit deutlich offensiver agierte, stellten jeweils nach Tomcakl Assits auf 3:1. Zwar kämpfte sich Andau durch einen Treffer von Patrik Sabo wieder heran, doch weitere Treffer von Michael Nikolic und Marvin Höllisch besiegelten am Ende den klaren 5:2 Erfolg der Windner, die in der Tabelle damit wieder an das obere Drittel anschließen.

"Zu Beginn waren wir wirklich gar nicht im Spiel, erst nach einer halben Stunde sind wir besser reingekommen, wichtige drei Punkte am Ende für uns", so Windens Trainer Toth.

Die Besten: Marian Tomcak, Marvin Höllisch (beide Winden) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten