Kittsee kann mit der Hinrunde zufrieden sein

Mit einer passablen Hinrunde kann man auch beim SC Kittsee in der II.Liga Nord aufwarten. Nachdem man bereits in der Vorsaison mit Franz Ziniel einen echten Kenner seines Faches als Trainer engagieren konnte, setzte man im hohen Norden des Burgenlandes den Weg fort. Nach einer guten Hinrunde steht Kittsee nun auf dem guten 5.Platz, durch eine schwache Phase am Ende der Hinrunde verbaute man sich eine bessere Ausgangsposition für die Rückrunde. Wir haben kurz mit Funktionär Gerhard Flink über die aktuelle Lage gesprochen.

 

Kittsee konnte einen tollen Start in die Hinrunde verzeichnen, man wurde seiner Favoritenstellung meist gerecht und setzte sich im oberen Drittel der Tabelle fest, in den letzten 5 Runden brach man dann aber etwas ein, nur 3 Punkte aus den letzten Spielen sind definitiv zu wenig für die Ansprüche der Kittseer. Obwohl man von einigen vor der Saison als Titelkandidat gehandelt wurde, sieht man das in Kittsee eher gelassen und man ist dennoch zufrieden. "Im Großen und Ganzen bin ich schon zufrieden mit der Hinrunde. Ausser den letzten 5 Runden, da haben wir nur 3 Punkte geholt und gegen direkte Kontrahenten wie Gattendorf und dem UFC Pama glatt verloren", so Funktionär Gerhard Flink, der wie bereits gesagt dennoch nicht unzufrieden ist.

Auftsiegsfrage ein Thema für die ganze Liga

Was ist den Kittseern zu zutrauen in der Rückrunde? Ein Thema geistert natürlich herum, der Aufstieg. Doch dieses Thema ist ein schwieriges Gebiet, nicht nur für Kittsee, Flink bringt es dabei direkt auf den Punkt  und spricht offen an, dass beim Thema Aufstieg eben nicht alle Teams, die jetzt auch im oberen Drittel stehen, wirklich dorthin wollen am Ende. " Da muss sich wirklich der BFV was einfallen lassen, damit es nicht zu einer Farce wird - denn das wird das jedes Jahr vielleicht das gleiche Prozedere. Viele Punkte sammeln in der Herbstmeisterschaft und in der Frühjahrsmeisterschaft sich dann ausruhen. Das ist sicherlich nicht der Sinn und Zweck einer Meisterschaft", so Flink. Das Thema ist durchaus brisant und man darf gespannt sein, wie sich die Situation entwickelt.

Für die eigenen Ansprüche wird Kittsee den Kader ein wenig umbauen. " Wir haben den Kader schon im Sommer nur geringfügig verändert gegenüber der Frühjahrssaison. Lukas Duris wurde abgegeben und Jozef Sombat wurde geholt. Das war auf jeden Fall ein Glücksgriff.  Es wird sicherlich Veränderungen geben. Wahrscheinlich 2 Abgänge und 2 Zugänge, Namen gibt es jedoch noch nicht", so Flink abschließend. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten