SK Pama in Schusslaune: 6:2 Sieg gegen Tadten

Der in der ersten Runde spielfreie SK Pama erwartet in dieser Runde den UFC Tadten, welche das erste Spiel im Seewinkler Derby gegen Wallern gewonnen haben und mit dem nötigen Selbstvertrauen auf dem Pama SK-Platz antreten werden und die Hausherren fordern wollen.

Auftakt nach Maß

Kaum hatten sich die beiden Mannschaften auf dem Spielfeld aufgestellt und die erste Spielzüge absolviert, klingelte es in der 6.Minute bereits das erste Mal im Kasten der Auswärtigen, eine gelungene Kombination über die Seite fand in Marko Simoncic einen dankbaren Abnehmer und es hieß 1:0 für die Hausherren. Gut angefangen, in diesem Sinne wollten die Einheimischen weitermachen und es war wieder eine schöne Kombination, die dieses Mal Miroslav Pipiska zum 2;0 vollendete. Aber nur vier Minuten später zeigten die Gäste auf, dass sie auf dem Platz vorhanden sind und verkürzten durch Juraj Sedlacek auf 1:2. Danach gestaltet sich die Partie ziemlich offen, ehe David Pototschnig mit einem Elfmeter das 3:1 fixierte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Die Hausherren waren nun drückend überlegen

In der zweiten Halbzeit spielten die Hausherren weiter ihre Dominanz auf dem Platz aus, und Radovan Nosko erzielte in der 56. Minute das 4:1. Von Tadten war weiterhin nicht viel zu sehen, zaghafte Annäherungen an den Strafraum der Einheimischen blieben das Ergebnis. Das Toreschießen im 10 Minuten Takt ging weiter, in der 67 Minute war es abermals Radovan Nosko, der auf 5:1 erhöhte. Last, but not least das 6:1, ein sehr schön herausgespieltes Tor, als Sebastian Roth und Jan Spodniak allein auf den Torhüter zuliefen und der erst 18jährige Roth den Ball im richtige Moment zu Spodniak abspielte und der nur noch den Ball ins Tor der Gäste einschieben musste. Das 6:2 durch Sebastian Pichler in der war nur noch eine Ergebniskosmetik.

Stimmen zum Spiel:

Karl Prugger, Trainer SK Pama

"Es war ein auf allen Linien verdienter Sieg, der Plan mit dem Wechselpass ist aufgegangen, wir sind über die Flügel gekommen und es war ein verdienter, vielleicht aber auch ein bisschen zu hoher Sieg. Wir werden auf dem Boden bleiben, das Spiel analysieren und uns auf den nächsten Gegner vorbereiten".

Die Besten: Marko Simoncic (M) Radovan Nosko (ST)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten