Kittsee gewinnt gegen Mönchhof trotz harter Gangart

Kittsee
Mönchhof

Am Samstag empfing Kittsee vor eigenem Publikum den Tabellenzwölften Mönchhof. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Kittsee kam zuletzt deutlich besser in Schuss, dies mussten auch die Mönchhofer am eigenen Leib erfahren.


Mario Marko stellt auf 1:0

Kittsee hatte den deutlich besseren Start ins Spiel, bereits nach wenigen Minuten hätte man durch Pavol Bellas in Führung gehen müssen, wenig später war es dann aber soweit. Bellas auf Marko und dieser schoss trocken zur Führung ein. Kittsee war in der Folge besser, hatte durch Bastian und Sombat weitere gute Möglichkeiten, nach einem Eckball und einem darauf folgenden Gestocher war es dann der starke Pavol Bellas, der das 2:0 machte! Mönchhof kam nur einmal durch Peter Durica gefährlich vor das Tor, doch Kittsee konnte den Schuss abblocken. Bis zur Pause blieb es beim 2:0 für die Gastgeber. 

Hartes Einsteigen und 2 Ausschlüsse

Kittsee war auch in der zweiten Halbzeit dass bessere Team, man haderte jedoch mit dem harten Einsteigen einiger Spieler der Gäste. Das Spiel verfalchte und brachte am Ende nur mehr 2 negative Höhepunkte, sowohl Pavol Bellas als auch Patrick Dietmann mussten jeweils mit Gelb Rot vom Platz gehen, somit fehlen den Kittseern nächste Woche zwei wichtige Akteure. Beim Ergebnis tat sich trotz guter Möglichkeiten nichts mehr, es blieb beim 2:0 Heimerfolg für den Favoriten.

"Es war ein verdienter Sieg für uns, den wir aber aufgrund von zwei Verletzungen und den zwei Auschlüssen teuer bezahlt haben. Die Gangart der Gäste war etwas überhart für meinen Begriff", so Kittsee Funktionär Gerhard Flink.

Die Besten: Thomas Bastian, Manuel Schiszler (beide Kittsee)

 


Fußball-Tracker

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter