Überraschung: Mönchhof siegt beim UFC Pama mit 3:0

 Der UFC Pama bekam es in dieser Runde der II. Liga Nord mit dem Tabellennachbarn FC Mönchhof zu tun, welcher am vergangenen Wochenende dem Tabellenzweiten Wimpassing eine empfindliche 5:0 Niederlage beigebracht hat. Nach einem holperigen Start ist der Herbstmeister der letzten Saison wieder in die Spur gekommen und kann bei einem Sieg die Tabelle weiter raufklettern, aber die Mönchhofer hatten etwas dagegen und entführten die Punkte.

Mönchhof zu startet elanvoll

Die Gäste kamen mit stolzgeschwellter Brust nach dem 5:0 Sieg gegen Wimpassing auf das Spielfeld und so traten sie auch auf, selbstbewusst und zielstrebig. Nachdem sie einige halbe Torchancen hatten, klingelte es in der 13. Minute im Tor der Hausherren, Julian Gollowitzer spielte einen Pass in die Tiefe, Ladislav Pecko zieht auf und davon und überwindet den Torhüter zur 1:0 Führung der Gäste. Nach dem Führungstreffer wurden die Gäste etwas passiv, so dass die Hausherren besser in Spiel kamen und eine optische Überlegenheit hatten, ohne zwingende Torchancen zu erarbeiten, wobei die Defensive der Karner-Elf bombensicher stand. Mit der knappen Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Pama drängt auf den Ausgleich

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, die Heimischen stürmen und die Auswärtigen verteidigen. In der 59. Minute bekommt Julian Gollowitzer die Gelb Rote Karte wegen Kritik, Sekunden vorher hat er die Gelbe Karte wegen Ballhalten bekommen,  aber die Hausherren konnten die numerische Schwächung des Gegners nicht ausnutzen, sondern sie bekamen in der 65. Minute nach einem schweren Abwehrfehler das 0:2 durch Ladislav Pecko serviert. Mit dem zwei  Tore Vorsprung im Rücken spielten die Gäste befreiter auf und  ließen die Hausherren zu keine zwingenden Torchancen kommen. In der Nachspielzeit trug sich Michal Sojka mit dem 3:0 in die Torschützenliste ein, summa summarum ein verdienter Sieg der Auswärtigen, mit dem sie auf den 4.Tabellenplatz klettern.

Stimmen zum Spiel:

Walter Karner, Trainer FC Mönchhof

„Wir sind ganz gut in das Spiel reingekommen, haben den Führungstreffer erzielt, sind aber dann etwas zurückgefallen, aber nach dem 2:0 konnten wir mit dem Sieg planen. Für uns war es wichtig, dass unser Goalgetter, der Michal Sojka wieder getroffen hat, denn in den ersten 4 Runden hatte er eine Ladehemmung.“

Die Besten: Ladislav Pecko (ST), Daniel Hans-Jürgen Lamster (V)