Pamhagen erkämpft sich Punkt gegen Gattendorf

In der II.Liga Nord gab es am Wochenende das Duell des SC Gattendorf gegen den UFC Pamhagen. Beide Teams waren zuletzt was die Ergebnisse betrifft nicht gerade auf der Zuckerseite unterwegs. Umso wichtiger war für beide Vereine die Begegnung, die am Ende zwar mit einem torlosen Remis und somit enem Punkt für beide Seiten enden sollte, die aber keineswegs langweilig war.

Beide Mannschaften hatten bereits vor dem Spiel personelle Probleme, bei Gattendorf fehlte Stürmer Lukas Hutta aufgrund einer Sperre, die er im letzten Spiel erhalten hatte. Bei Pmahagen fehlten ebenso insgesamt 6 Mann, die man vorgeben musste. Doch beide Mannschaften waren bemüht, sich das nicht anmerken zu lassen. Gattendorf hatte durch Juraj Czibula die beste Chance, die jedoch Pamhagens Schlussmann Jonas Grösz konnte sich auszeichnen. Pamhagen hatte offensiv die eine oder andere gute Aktion, es blieb in den ersten 45 Minuten aber beim torlosen Remis zwischen den beiden Mannschaften.

Ausschluss für die Gäste

Auch in den zweiten 45 Minuten blieb es ein umkämpftes und ein abwechslungsreiches Spiel. Nach 70 Minuten mussten die Gäste dann zitter, es sah nicht nur Michael Fleischhacker nach einem Foul die zweite gelbe Karte, also Gelb Rot, die Gattendorfer bekamen auch noch einen Freistoß aus bester Position. Doch die Gastgeber setzten den Ball drüber. Pamhagen hatte durch Balasz Jacko die beste Chance, doch Gattendorfs Weidinger war zur Stelle. Die letzten 20 Minuten waren dann eine reine Abwehrschlacht, Pamhagen hielt mit allen Mitteln dagegen und durfte so am Ende einen Punkt beim Favoriten aus Gattendorf mitnehmen, was auch Obmann Reinhard Csida freute.

"Trainer Thüringer hatte es zuletzt nicht immer leicht, er gibnt jedoch stets sein bestes, die beste Mannschaft aufs Feld zu schicken. Ich bin sehr froh über den Punkt und auch über die Erfolge unserer U23, die wirklich sensationell unterwegs ist. Das gibt definitiv Auftrieb, zudem haben alle unsere UFC´ ler gekämpft bis zum umfallen", so Pamhagens Obmann Reinhard Csida.

Die Besten: Michael Fleischhacker, Martin Weinhandl, Jonas Grösz (beide Pamhagen)