Vereinsbetreuer werden

Kittsee weiterhin mit hohen Ambitionen

Sehr bitter kam die abgebrochene Meisterschaft aus dem Corona Jahr auch für den SC Kittsee aus der II.Liga Nord. Nachdem man zu Beginn einige kleine Probleme hatte, lief es gegen Ende sehr gut. Die Truppe rund um Trainer Franz Ziniel lachte nach neun Spieltagen von der Tabellenspitze, man war also auf einem guten Weg, das gesteckte Ziel zu erreichen. Doch dann wurde leider abgebrochen, und man sah sich mit der bitteren Wahrheit konfrontiert. Nun nimmt der Traditionsclub, der heuer übrigens sein 100 jähriges Bestehen feiert, neue Ziele in Angriff! Wir haben uns ein Monat nach dem letzten Bericht kurz mit Trainerlegende Ziniel unterhalten

 

Das die Kittseer auf einem sehr guten Weg waren, lässt sich nicht bestreiten. Bereits in den letzten beiden Jahren nach dem Aufstieg aus der 1.Klasse Nord, hatte man den Anspruch, oben mitzuspielen, zwischenzeitlich war auch klar, dass man auftsteigen will. In der abgebrochenen Meisterschaft wäre dieses Ziel beinahe umgesetzt worden, nach einigen Startschwierigkeiten spielte man sich immer besser in die Meisterschaft rein, am Ende stand man auf dem ersten Platz

"Für uns ist es natürlich extrem bitter, dass abgebrochen wurde. Im Fußball kann viel passieren, doch wir waren auf einem sehr guten Weg", so Trainer Franz Ziniel. Mit dem Abschneiden aus der letzten Spielzeit ist die Devise für die kommende auch mehr oder weniger klar. "Wir nehmen das M Wort nicht in den Mund, doch dass wir oben dabei sein wollen, dass ist jedem klar", so Trainer Ziniel, der auf einen starken aber auch kleinen Kader zurückgreifen kann.

Man darf gespannt sein, wie sich die Favoriten diesmal anstellen nach der langen Pause, mit Kittsee wird wohl auch Wimpassing oder Gattendorf ein kräftiges Wörtchen mitreden, wenn es ums Thema Aufstieg geht. 

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!