Vereinsbetreuer werden

UFC Pama hat die Nase vorn - Kittsee weiter Letzter

UFC Pama
Kittsee

Was ist nur los mit dem SC Kittsee in der II.Liga Nord? Mit einer 0:2-Niederlage hat Kittsee auch das fünfte Saisonspiel verloren und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Der UFC Pama erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier, es scheint, als hätten die sonst so soliden Kittseer über Nacht das Kicken verlernt. 


Es lief bisher überhaupt nicht gut für den SC Kittsee aus dem hohen Norden, die Partie gegen Pama sollte nicht unbedingt dazu beitragen, dass die Situation besser wird. Nach 20 Minuten hatte der UFC die erste Chance des Spiels, Zsak traf aber nur das Außennetz. Dennoch ging man vor der Halbzeit noch in Führung, weite Flanke auf Max Korak und dieser zog wuchtig zur Führung für den UFC ab, die zu diesem Zeitpunkt auch verdient war, von der starken Kittseer Offensive war so gut wie Nichts zu sehen.

Kittsee ohne Chance

Und auch die zweite Halbzeit verlief überraschenderweise relativ klar, erneut war eine weite Flanke für die Hintermannschaft der Gäste zu viel, Christoph "Totti" Werdenich nahm sich den Ball an und schob locker ein, das 2:0! Pama hatte bis zum Ende sogar noch weitere Möglichkeiten, doch diese ließ man liegen. Von Kittsee kam das ganze Spiel über relativ wenig, beim Traditionsclub rätselt man, wie man sich diesen schlechten Start erklärt.

"Wir haben leider keine gute Phase, sind meilenweit von der Vor-Corona Zeit entfernt, uns fehlen die Laufbereitschaft und der Wille", war Kittsees Gerhard Flink alles andere als glücklich.

Die Besten: Andreas und Christoph Werdenich (beide Pama) 

II. Liga Nord: UFC Pama – Kittsee, 2:0 (1:0)

  • 34
    Max Korak 1:0
  • 59
    Christoph Werdenich 2:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!