Vereinsbetreuer werden

Mönchhof schlägt Andau nach 0:2-Rückstand

Der Tabellenführer der II. Liga Nord der FC Mönchhof empfing den FC Andau, der seine beiden letzten Spiel gewonnen hat und sich in einer guten Verfassung präsentierte. Die Hausherren haben aber die letzten vier Spiele in Serie gewonnen und möchten natürlich den Siegeszug gegen die Gäste prolongieren. Was ihnen auch nach einem Kraftakt in den letzten 15 Minuten gelungen ist und sie drehten das Spiel und machten aus einem 0:2 Rückstand noch einen 3.2 Sieg.

Andau hatte mehr vom Spiel

500 Zuschauer pilgerten in die BETON4YOU ARENA, um den Tabellenführer akustisch zu unterstützen, falls sie Anhänger vom FC Mönchhof waren. Die Hausherren hielten sich in der ersten Halbzeit vornehm zurück, was das Herausspielen von Torchancen betraf, sie tauchten nie gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Andau hingegen spielten einen gefälligen Fußball, spielten aggressiver und hatten die bessere Raumaufteilung. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste mit 1:0 in der 33. Minute in Führung gingen, eine schöne Kombination Manuel Schopf mit einem Stanglpass zu Patrik Sabo und der schob das Leder über die Torlinie. Mit dieser knappen Führung 1:0 Führung der Gäste wurden die Seiten gewechselt.

Dramatische Schluss-Viertelstunde

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Auswärtigen weiterhin spielbestimmend und kamen abermals durch Patrik Sabo zur 2:0 Führung, der sich in den Strafraum dribbelte und einlochte. (72.) Niemand hätte es erwarten können, dass Mönchhof zu diesem Zeitpunkt noch mal in Spiel zurückfindet, aber das Freistoßtor von Theodor Koch in der 76. Minute war wie eine Initialzündung für die Hausherren, nun erwachten sie aus ihrer Lethargie und nur zwei Minuten später spielte sich Peter Durica im Strafraum der Gäste durch und rumms, stand es 2:2. Die Anhängerschar der Heimischen konnten diese neue Situation noch  gar nicht so richtig begreifen, als in der 82. Minute Sebastian Iacovino-Protiwa am linken Eck auf seine Chance wartete und das Leder zum viel umjubelten Siegestor einnetzte. Dieses Spiel war auf jeden Fall in den letzten 15 Minuten nichts für schwache Nerven. Mit diesem Sieg festigten die Hausherren ihre Tabellenführung, da Wimpassing in Pamhagen Federn lassen musste.

Walter Karner, Trainer FC Mönchhof:

„Wir waren in der ersten Halbzeit, wenn man so will, nicht auf dem Platz vorhanden, sind in diesem Spiel sehr spät in die Gänge gekommen. In der Halbzeitpause habe ich dann taktisch umgestellt und ab der 72. Minute haben wir so gespielt, wie ich es mir für die gesamte Spielzeit gewünscht hätte.“

Die Besten: Theodor Koch (V), Jozef Hros (T).

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!