Vereinsbetreuer werden

FC Andau erhöht mit 4:1 Heimsieg gegen Pama Druck auf Tabellenspitze

Nach drei Siegen in den letzten drei Begegnungen gingen die Spieler vom FC Andau mit stolzgeschwellter Brust auf den Platz und ließen von Beginn an keine Zweifel offen, wer als Sieger vom Platz gehen wird. Die Gäste aus Pama konnten ihre Torchancen nicht verwerten und mussten mit der 1:4 Niederlage die Heimreise antreten. Andau hingegen klettert mit diesem Sieg auf den 2. Tabellenplatz der II. Liga Nord.

Zerfahrene erste Halbzeit

Beide Teams konnten in der Anfangsphase nicht ihr Spiel aufziehen, dafür gab es in der 7. Minute einen Handelfmeter, den Patrik Sabo souverän verwandelte. Lange konnten sich die Hausherren nicht über die 1:0 Führung freuen, denn in der 20. Minute war Radovan Nosko mit dem Kopf zur Stelle und es hieß 1:1. Da aus dem Spiel bis jetzt noch keine zwingenden Torchancen erarbeitet wurden, musste ein Freistoß für die erneute Führung der Bauer-Elf in der 32. Minute herhalten, den abermals Patrik Sabo mit einem raffinierten Schuss über die Mauer zum 2:1 einnetzte. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten ihrerseits sehr gute Torchancen, die aber keinen zählbaren Erfolg brachten: So wurde mit der knappen 2:1 Führung der Hausherren die Seiten gewechselt.

Es blieb ein offenes Spiel

Bis zur 59. Minute musste der FC-Anhang warten, bis es wieder zu einer Torchance kam, aber Marek Sabo verstolperte den Ball alleinstehend vor dem Goalie der Gäste. Zehn Minuten später machte er es besser und erzielte das 3:0 für die Hausherren. Auch Pama hatte seine Torchancen, zwei Aluminiumtreffer waren die Ausbeute. In der 82. Minute die endgültige Entscheidung, als der erst 18-jährige Manuel Csigo den Ball nach einer Flanke über die Torlinie bugsierte und es stand 4:1. Die restlichen Minuten bis zum Abpfiff spielten die Hausherren gekonnt runter und haben nun den vierten Sieg in Serie in der Tasche.

Christian Bauer, Trainer FC Andau:

„ Es war eine ausgeglichene Partie mit dem Unterschied, dass wir mehr Tore erzielt haben. Wir haben nun vier Spiele in Serie gewonnen und fahren mit dem nötigen Selbstvertrauen am kommenden Wochenende nach DJ."

Die Besten: Patrik Sabo (M), Manuel Csigo (V).

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!