Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Doppelpack von Kruzliak reicht Tadten nicht - Gattendorf mit den drei Punkten!

Gattendorf
Tadten

Gattendorf in Jubelstimmung! Gattendorf und Tadten lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete, dabei hatten die Gastgeber eigentlich lange Zeit alles im Griff, doch am Ende wurde es dann noch einmal spannend. 


Gattendorf war in den ersten 5 Minuten besser im Spiel und dies sah man am Ende der Halbzeit auch auf der Anzeigetafel. Lubomir Chovanko war es, der vor 200 Zuschauern für Gattendorf den Führungstreffer besorgte (31.). Mit einem Tor Vorsprung für den Gastgeber ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause, diese Führung hätte jedoch höher ausfallen können, denn Chovanko hatte noch zwei weitere gute Möglichkeiten.

Spannendes Ende

Im zweiten Durchgang sah zunächst alles wie auf Schiene aus für die Hausherren. Tomas Bohac machte in der 54. Minute das 2:0 von Gattendorf perfekt, er stand nach einem Corner ziemlich alleine da. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Chovanko bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (84.) und machte vermeintlich den Deckel drauf, doch Tadten war an und für sich bereits die ganze zweite Halbzeit besser und dies machte sich am Ende auch bemerkbar. Eine starke Leistung zeigte Rastislav Kruzliak, der sich mit einem Doppelpack für Tadten beim Trainer empfahl (87./90.), der zweite Treffer war ein sehenswerter Freistoß! Es wurde also noch einmal gezittert. Nachdem zunächst überhaupt nichts zusammengelaufen und der Gast deutlich ins Hintertreffen geraten war, bäumte sich Tadten noch einmal auf und betrieb immerhin noch Ergebniskosmetik, dabei blieb es aber für die Gäste. Am kommenden Samstag trifft Gattendorf auf Mönchhof, Tadten spielt tags zuvor gegen Deutsch Jahrndorf.

"Wir haben es leider unnötig spannend gemacht am Ende, Tadten hatte aber eine gute zweite Halbzeit, so ehrlich muss aman sein", so ein fairer Mag. Didi Bader seitens Gattenorf. 

II. Liga Nord: Gattendorf – Tadten, 3:2 (1:0)

  • 90
    Rastislav Kruzliak 3:2
  • 87
    Rastislav Kruzliak 3:1
  • 84
    Lubomir Chovanko 3:0
  • 54
    Tomas Bohac 2:0
  • 31
    Lubomir Chovanko 1:0